Verzögerungen im Betriebsablauf

In diesen Tagen bin ich unterwegs, Zugang zum Internet ist bisweilen ein bisschen schleppend… und deshalb kommt es bisweilen zu Verzögerungen im Betriebsablauf. Ich bitte um Verständnis.

Low ops …

… für die nächsten Tage: Ich bin in Sachen Europa unterwegs…

 

In eigener Sache (2): Einfach(er) machen

Vor gut einer Woche habe ich hier auf die nicht ganz einfachen finanziellen Bedingungen der aufwändigen Arbeit an Augen geradeaus! berichtet. Die Reaktionen darauf haben mich gefreut – nicht nur, weil etliche weitere Leserinnen und Leser bereit waren, zur Unterstützung der Arbeit beizutragen (dafür ganz herzlichen Dank!). Sondern auch, weil es viele ermunternde Mails gab.

Zu den Überlegungen, wie es mit der Arbeit an diesem Blog, mit der unabhängigen Berichterstattung über Verteidigungs- und Sicherheitspolitik weitergehen kann, gehört natürlich in erster Linie die Suche nach weiteren Möglichkeiten für eine dauerhafte Finanzierung. (Und nein, an Anzeigen oder gar sponsored posts denke ich weiterhin nicht.)

Aber ich habe mal mit Profis darüber gesprochen, wie man es unterstützungswilligen Leserinnen und Lesern vielleicht ein bisschen einfacher machen kann. Und deshalb wird es künftig in den Einträgen hier einen kleinen, zusätzlichen Button geben:


weiterlesen

Ein Hinweis in eigener Sache

Immer mal wieder muss ich mehr oder weniger dezent darauf hinweisen, was Augen geradeaus! eigentlich ist: Ein journalistisches Produkt, und weil es in der Form eines Blogs ist, mit der Möglichkeit zu Kommentar und Debatte.

Augen geradeaus! ist nicht, das wollen bisweilen einige nicht verstehen, eines der Internet-Foren, wo jeder mal zu einem Thema was sagt, was ihn interessiert. Dafür gibt es genügend andere Anlaufstellen in diesem Internet, und natürlich kann auch jeder einfach sein Forum aufmachen. weiterlesen

Urlaubsende. (Und erster Blick auf das, was war)

Mein Urlaub ist vorbei, und entgegen manchen Befürchtungen ist nichts wirklich Schlimmes passiert. Oder doch, und ich hab’s nur übersehen?

Eine bunte Mischung von Ereignissen/Informationen, die mir auch während des Urlaubs so nebenbei aufgefallen sind oder die ich heute nachgelesen habe:

• Das russisch/weißrussische Manöver Zapad 2017: Dazu gibt es aus NATO-Sicht weiterhin Die Äußerung von Bedenken (zum Beispiel hier vom Vorsitzenden des Militärausschusses, dem Tschechen Petr Pavel,  in einem AP-Interview; oder vom Center for Strategic & International Studies), aber vergleichsweise wenig Informationen über die Übung selbst. Von russischer Seite sieht das natürlich anders aus, da gibt es auf der englischen Seite des Verteidigungsministeriums in Moskau einiges (zum Beispiel hier und hier und hier und hier und hier). Aber richtig interessant wird erst die (westliche) Auswertung dieser Großübung. weiterlesen

weiter »