Langsam zurück zur Normalität…

Augen geradeaus! kehrt langsam zur Normalität zurück: Der Umzug der Domains augengeradeaus.net und augengeradeaus.de zu einem neuen Provider ist jetzt weitgehend abgeschlossen. Die meisten Einträge sind jetzt auch wieder da, einige Bilder und Audiodateien fehlen noch (teilweise beim Umzug verlorengegangen), werden aber nach und nach hier wieder eingebaut. Einige Kommentare sind offensichtlich auf Dauer verloren – das kann ich leider nicht reparieren und hoffe auf Verständnis.

Danke allen Leserinnen und Lesern für die Geduld. Und ich hoffe sehr, dass es mit dem neuen Webhoster jetzt glatter läuft als zuvor… zumal ich, das war ja der Sinn der Sache, bei den Web-Kapazitäten kräftig aufgestockt habe.

(Übrigens, damit die Größenordnung dieses Umzugs klar wird: Die Statistik verzeichnet derzeit 3.560 Beiträge und 106.085 Kommentare…)

 

Notice to move: Bitte bis auf Weiteres nur augengeradeaus.DE nutzen

Der angekündigte Umzug von Augen geradeaus! zu einem anderen Webhoster kommt nun langsam in Gang – und einer der ersten Schritte:

Bitte ab sofort und bis auf Weiteres nur die Seite

augengeradeaus.de

aufrufen (und nicht augengeradeaus.net).

Der Hintergrund ist einfach: die .de-Domains können relativ schnell auf einen anderen Server umgezogen werden; bei den .net-Domains kann das ein paar Tage dauern. Deshalb leiten die TOffz und ich erstmal den Umzug von augengeradeaus.net ein; augengeradeaus.de folgt in der nächsten Woche.

Es gibt dann noch genauere Warnungen… nach Entwicklung.

(Uff, und ich bitte um Nachsicht, wenn bei der ganzen Operation mal was haken sollte. Vielleicht sollte ich dem Ganzen einen schicken Namen geben, so was wie Decisive Move oder so…)

Und wieder Notbetrieb… Ausweichgefechtsstand läuft parallel

Update 10. Oktober: Es ist leider sogar noch ein bisschen schlimmer geworden, der Webhoster hat ein paar Veränderungen vorgenommen, die so, sagen wir mal, nicht wirklich kommuniziert waren… deshalb haben einige letzte Nacht auch kryptische Datei-download-Fenster gesehen.

Kurz und klein: Ein Umzug zu einem anderen Webhoster ist dringendst angeraten und eingeleitet, geht aber nicht von heute auf morgen. Ich kann nur um Nachsicht für die Probleme bitten und auf den Ausweichgefechtsstand verweisen, wenn hier nichts geht.

———————

Es wird, leider, noch nicht besser: Vorhin ging der Server von augengeradeaus.net mal wieder in die Knie – hat mich da wieder jemand verlinkt?

Jedenfalls: Ich habe den Ausweichgefechtsstand unter augengeradeaus.wordpress.com aktiviert und werde in der nächsten Zeit beide Seiten parallel fahren.

Zeitweise betrifft der Ausfall leider nicht nur die Webseite, sondern auch meine E-Mails. Deshalb bitte merken oder besser einen kleinen Zettel neben den Rechner legen:

Wenn Augen geradeaus! streikt:

augengeradeaus.wordpress.com

e-mail augengeradeaus at gmx punkt net

… und hoffen, dass sich die Ausfälle in Grenzen halten.

Langfristig wird es sich hoffentlich bessern: innerhalb der nächsten zwei Wochen werde ich umziehen, und die dann deutlich größeren Kapazitäten fangen diese plötzlichen Zugriffe hoffentlich besser ab. Ich gebe zu: zu viele Leser auf einmal ist ein Luxusproblem. Aber auch das ist ein Problem.

An dieser Stelle: ganz herzlichen Dank an die vielen Leserinnen und Leser, die in den vergangenen Tagen mit freiwilligen Zuwendungen die jetzt auf mich zukommenden Technik-Kosten erträglicher gemacht haben. Ich finde es Wahnsinn, wie viel Unterstützung ich erfahren habe. Und das Geld wird gut angelegt – in einer hoffentlich störungsfreien Seite.

 

Diverses am Sonntag

QRA-Haltestelle

Die kommende Woche wird hart genug, deshalb am heutigen Sonntag nur ein bisschen diverses:

• Auf der photokina habe ich einen Vortrag zu Anja Niedringhaus gehalten, der Fotografin, die in Afghanistan ermordet wurde. Ein Mitschnitt des (fast einstündigen) Vortrags steht hier zum Anhören, auf das Bild klicken. (Die dazu gehörenden Fotos kann ich aus urheberrechtlichen Gründen hier leider nicht zeigen.)

• Die Feltpost, das etwas andere sicherheitspolitische Blog vom Bendler-Blogger und mir, ist in den vergangenen Tagen um ein paar neue Beiträge ergänzt worden (Vorschaubild oben). Viel Spaß.

Nachtrag: Alle Versuche, was Satirisches zu schreiben, scheitern an der Wirklichkeit. Der Kollege Thorsten Jungholt hat in der Welt (Link aus bekannten Gründen nicht, aber das werdet ihr finden) eine wunderbare Geschichte unter der Überschrift Kühlschrank-Krise bei von der Leyens Truppe: weiterlesen

Keep calm …

Am Abend dieses Feiertags mal kurz zur Lage:

– Trotz der diversen Links auch größerer Nachrichtenportale auf die Meldung zum Stopp der Frauen-Werbekampagne läuft augengeradeaus.net derzeit recht flüssig und störungsfrei. Hoffen wir mal, dass es so bleibt.

– Die Süddeutsche Zeitung hat nach eigenen Angaben, bislang als einzige, die Zusammenfassung der KPMG-Studie zu Rüstungsprojekten, die am kommenden Montag vorgelegt werden soll. Dazu gibt’s gleich noch einen Eintrag.

– Zu dem in den Kommentaren mehrfach angesprochenen Bericht der Bild-Zeitung, die Seedorfer Fallschirmjäger bereiteten sich auf einen Einsatz in der Ukraine vor: Hm, das ist offensichtlich ein Papier (auf welcher Ebene auch immer), in dem Absicherungsmaßnahmen für einen möglichen deutschen Drohnen-Einsatz unter OSZE-Mandat in der Ostukraine erörtert werden. In den vergangenen Wochen ist hier in den Kommentaren auch mehrfach erwähnt, dass es in Seedorf entsprechende Vorbereitungen gibt – aber bislang ist ja noch nicht mal klar, ob und welche UAVs und wenn, wann eingesetzt werden. Beim derzeitigen Stand würde ich sagen: Bällebad (mache auch gleich ein neues auf.)

Nachtrag: Zum Thema Ukraine gibt es wohl doch was, aber etwas anders… auch dazu gleich ein neuer Thread.

weiter »