RC N Watch: 2013 deutlich mehr Angriffe in Nord-Afghanistan

Nun gibt es doch eine Statistik für die Angriffe auf ISAF-Truppen in Afghanistan im vergangenen Jahr. Nachdem es zunächst geheißen hatte, diese Zahlen seien nicht verfügbar, meldet dpa vergangene Nacht: Die Gewalt im nordafghanischen Verantwortungsbereich der Bundeswehr hat dramatisch zugenommen. Im vergangenen Jahr wurden dort bis November 1660 „sicherheitsrelevante Zwischenfälle“ erfasst und damit bereits 35 Prozent mehr als im gesamten Vorjahr mit 1228. Das geht aus Zahlen des Einsatzführungskommando der Bundeswehr hervor. Die Statistik der internationalen Schutztruppe Isaf zeichnet sogar[…]

weiterlesen …

Ach, die Statistik: Zehn Prozent mehr Zwischenfälle als bisher berichtet

Ein afghanischer Gefreiter bei der Ausbildung in Kabul (Foto: ISAFmedia via Flickr unter CC-BY-Lizenz) Vor lauter Konzentration auf die Ereignisse in Mali ist eine Mail aus dem Verteidigungsministerium, die schon am Freitagnachmittag ankam, einfach liegengeblieben. Dabei geht’s doch um etwas ziemlich Interessantes, nämlich die Statistik der sicherheitsrelevanten Zwischenfälle (SRZ) in Afghanistan – also die Statistik, die immer als Gradmesser des Erfolgs des internationalen Einsatzes am Hindukusch herangezogen wird. Mit diesem Erfolg ist es, wenn man die neuen Angaben sieht, nicht[…]

weiterlesen …

Wieder mehr Angriffe der Aufständischen in Afghanistan

ISAF hat in diesen Tagen wieder die monatliche Statistik der sicherheitsrelevanten Zwischenfälle in Afghanistan veröffentlicht – und auf den ersten Blick fällt eine Entwicklung auf, die nicht gut aussieht: Die Zahl der Angriffe der Aufständischen hat nach einem Rückgang wieder zugenommen. Enemy-initiated attacks over the last 3 months (Apr-Jun 2012 ) are 11 percent higher compared to the same quarter last year. heißt es in der Statistik (hier zum download). Auch im – deutsch geführten – RC North hat die[…]

weiterlesen …