40 Jahre Haft für bosnischen Serbenführer Karadžić

Mehr als 20 Jahre nach dem formellen Ende des Krieges in Bosnien-Herzegowina dauert der internationale Militäreinsatz dort immer noch an (erst am heutigen Donnerstag gab es einen neuen Kommandeur der EU-Mission), und auch die juristische Aufarbeitung ist noch nicht beendet. Allerdings ist sie ebenfalls heute einen großen Schritt weiter gekommen: Der einstige Führer der bosnischen Serben, Radovan Karadžić, wurde vom Internationalen Jugoslawien-Tribunal (ICTY) in Den Haag zur 40 Jahren Haft verurteilt: Trial Chamber III of the International Criminal Tribunal for[…]

weiterlesen …

Schlechte Entwicklung: Serben im Kosovo angeschossen

Die Meldung kommt aus serbischen Quellen, und ich gebe sie mit aller Vorsicht weiter: In Kosovska Mitrovica, der – relativ – großen Stadt im serbisch bewohnten Norden des Kosovo, sollen drei Serben angeschossen worden sein – angeblich nach einer Auseinandersetzung mit Kosovo-Albanern. Schon unter normalen Umständen wäre das eine gefährliche Entwicklung, in der derzeitigen Lage mit den Auseinandersetzungen um die Grenzübergänge nach Serbien ist sie sicherlich brandgefährlich. Die ohnehin angeheizte Stimmung könnte damit leicht explodieren. Die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten;[…]

weiterlesen …