Einsatz in Faryab: So sieht das aus

In der ersten Märzhälfte waren NATO-Ausbilder, darunter Bundeswehrsoldaten, im Norden Afghanistans unterwegs, um in der Provinz Faryab den Stand der afghanischen Armee zu bewerten. (Mehr dazu gab es schon hier.) Die Deutschen stellten dabei nicht nur Berater, sondern auch einen Teil der Force Protection für das Expeditionary Advisory Package.

Der Einsatz nahe der Provinzhauptstadt Maimaneh wurde am 17. März beendet; am (heutigen) Samstag hat die NATO-geführte Resolute Support Mission (RS) dazu ein Video veröffentlicht; einschließlich eines kurzen Interviews mit dem deutschen Oberst Christoph Böcker:


weiterlesen

RC N Watch: Selbstmordanschlag auf Moschee in Maimaneh

Wie so oft sind die Informationen bislang vage, und ich sehe das im Moment nur in meiner Twitter-Timeline: In Maimaneh in der nordafghanischen Provinz Faryab gab es heute einen Selbstmordanschlag vor einer Moschee – dabei sollen mindestens 28 Menschen ums Leben gekommen sein.

Nach unbestätigten Berichten soll es eine Moschee gewesen sein, deren Imam sich heftig gegen Selbstmordattentate der Taliban wandte und diese als unislamisch ablehnte. Wegen des heute beginnenden islamischen Opferfestes war der Andrang vor der Moschee besonders groß.

Faryab und vor allem Maimaneh ist eine der Regionen, in denen ISAF die Sicherheitsverantwortung komplett an die Afghanen übergeben hat; das frühere PRT in Maimaneh wurde aufgegeben.

Nachtrag: Berichte setzen die Zahl der Getöteten jetzt bei bis zu 50 an.

Angesichts der neu dazukommenden Informationen sammele ich jetzt mal mit Storify: weiterlesen