„Bundeswehr aktuell“: Die letzte Ausgabe des „Durchhalteblättchens“

Die Bundeswehr beendet einen prägenden Teil ihrer Öffentlichkeitsarbeit: Nach 53 Jahren und 6.951 Ausgaben erscheint an diesem Wochenende (die Printausgabe am Montag) zum letzten Mal das Informationsblatt Bundeswehr aktuell. Seit dem 1. Juli 1965 wurde die Truppe damit unterrichtet, damals noch von Dienstag bis Samstag (!). Unter dem Titel Mitteilungen für den Soldaten erhielt jede Kompanie zwei Exemplare mit offiziellen Verlautbarungen des Verteidigungsministeriums, von denen eines ans Schwarze Brett gehängt wurde. Zuletzt erschien das Blatt, dessen Titel 1971 in Bundeswehr aktuell geändert wurde, noch einmal wöchentlich – und zusätzlich zur Druckausgabe am Montag bereits seit einiger Zeit als elektronische Ausgabe am Wochenende zuvor. weiterlesen

Mein Bild und seine Geschichte (neu: Nachtrag)

Meine Arbeit ist ja schon ein bisschen multimedial. Schwerpunkt ist Text, natürlich, aber ich stelle hier auch O-Töne Online, mache ab und zu ein Video und fotografiere natürlich – letzteres nicht zuletzt deshalb, weil ich für Augen geradeaus! Bilder brauche, an denen ich selber die Rechte habe.

Aus diesem Grund habe ich auch ein paar Fotos gemacht, als Verteidigungsminister Thomas de Maizière und Außenminister Guido Westerwelle am vergangenen Donnerstag die deutsche Planung für Afghanistan nach Auslaufen der ISAF-Mission vorstellten. Ein Bild davon habe ich zur Illustration des Blogeintrags hier benutzt; ein paar weitere Bilder habe ich dem Berliner Korrespondenten des Bundeswehr-Senders Radio Andernach überlassen, zum Beispiel das Foto oben: Sozusagen als kollegiale Gefälligkeit, zur Benutzung bei Radio Andernach.

Beim Blick auf die heutige Ausgabe der Bundeswehr-Wochenzeitung aktuell war ich dann ein wenig verblüfft, als ich das Aufmacherfoto sah: weiterlesen