‚War is Boring‘: So ’ne Art Paywall

Die Arbeit der Kollegen von War is Boring aus den USA, vor allem des Initiators David Axe, lese ich schon seit Jahren. Eines der interessantesten Blogs zum Thema Militär und Verteidigungspolitik – auch wenn die inzwischen, seit ihrem Umzug zu der Plattform medium.com, nicht mehr wie früher ein Blog im eigentlichen Sinne sind. Aber gerade deshalb verfolge ich auch mit Interesse deren neue Strategie zur Finanzierung der journalistischen Arbeit: Seit ein paar Tagen gibt es auf der Webseite zwei Artikel[…]

weiterlesen …

Nicht schwindeln, Google!

Wie ich das mit dem deutschen Leistungsschutzrecht sehe, ist ja hier bekannt (und hat auch Konsequenzen, z.B. das in der Regel hier keine deutschen Verlagswebseiten verlinkt werden). Deswegen finde ich die jüngste Initiative von Google auch gut: Deutsche Verlage sollen künftig ausdrücklich erklären, dass ihre Webseiten bei Google News gefunden werden sollen – sonst werden sie dort nicht mehr angezeigt. Nicht gut finde ich allerdings, wie Google den Leuten vorgaukelt, die ganzen Nachrichten des Webs abbilden zu wollen: Google News[…]

weiterlesen …

Jetzt abstimmen: Augen geradeaus! bei den Bobs der Deutschen Welle

  Augen geradeaus! ist (wieder) bei einem Blog-Wettbewerb im Rennen: Bei den Bobs (das stand mal für Best of Blogs, jetzt aber für Best of Online Activism) der Deutschen Welle ist dieses Blog in der Kategorie Bestes deutsches Blog, genauer und internationaler heißt das natürlich Best Blog German, nominiert. (Wir sind ja beim deutschen Auslandssender.) Und diesmal gibt’s auch ein Publikumsvoting, seit heute kann man abstimmen. Es würde mich ja schon freuen, wenn meine Leser da für mich stimmen würden[…]

weiterlesen …

Mein bisschen Journalismus

Manchmal müssen es gedruckte Medien sein… Britische Soldaten in einer Übungspause (Foto: Ministry of Defence/Corporal Kellie Williams via flickr unter CC-BY-NC-Lizenz) Wer sich auch nur am Rande für Medien(themen) interessiert, hat die Hiobsbotschaften der vergangenen Tage aus dem Journalismus mitbekommen. Größere, wie die Insolvenz der Frankfurter Rundschau und die absehbare Einstellung der Financial Times Deutschland. Vielleicht auch kleinere, wie die Planung des Bonner General-Anzeigers (der Zeitung aus der Stadt mit den meisten Bundesbeamten außerhalb Berlins), seine Parlamentsredaktion zu schließen. Oder[…]

weiterlesen …

Blogzuwachs: morgenlage.de

Da bin ich ja gespannt: Soeben hat der Kollege Marco Seliger sein neues Blog morgenlage.de freigeschaltet. Ich freu mich über den Zuwachs bei den sicherheitspolitischen Blogs in Deutschland und bin voller Erwartung. Ob sich der Kollege bewusst ist, dass der Titel seines Blogs schon Erwartungen auch quantitativer Art erweckt? Und, hey, Marco! Zu einem Blog gehören Kommentare. Echt jetzt. Denk noch mal drüber nach. Ach, geht ja doch, sehe ich jetzt. Jetzt wieder nicht… (Preview-Bild vor der Freischaltung – muss[…]

weiterlesen …

Blogger blacklisted.

Noch ist er nicht da, der Cyberkrieg. Aber es gibt schon Scharmützel am Rande – der Bloggerkollege von Information Dissemination sah erst, ganz zufällig, sein bei Google gehostetes Blog lahmgelegt. Und bekam dann mit, dass er auf einer Blacklist des US Cybercommands steht. Weil es mit anderen, ebenfalls bei Google gehosteten Blogs Probleme gab, als offensichtlich chinesische Regierungs-Hackerkommandos die Blogs von Dissidenten attackierten. Und dann schlug USCYBERCOM zu.

weiterlesen …

re:publica – update

Jetzt ist es terminiert: Auf der re:publica 2011 reden der Bendlerblogger und ich über Krieg im Netz – Stuxnet, WikiLeaks und Bloggen von der Front. Am Freitag, dem 15. April um 12 Uhr. Direkt davor, um 11 Uhr,  spricht Sandro Gaycken über den Cyberwar und seine Folgen für die Informationsgesellschaft. Ich denke, die beiden Panels werden sich ganz gut ergänzen.

weiterlesen …

re:publica – „Krieg im Netz“

Kleine Vorankündigung: Der Bendlerblogger und Augen geradeaus! werden auf der re:publica 2011 im April in Berlin über das Thema Krieg im Netz – Stuxnet, WikiLeaks und Bloggen von der Front reden: Wie das Netz die Sicherheitspolitik verändert. Noch sind wir am Nachdenken und Basteln – aber geplant ist: Wir wollen die Fragen und Anregungen unserer Leser einbeziehen. Die Runde machen wir dann in den nächsten Wochen.

weiterlesen …

„Covering Wars and making it pay“

Viele meiner Leser kennen das Blog War is Boring des amerikanischen Kollegen David Axe (dessen Erfahrungen mich auch ein wenig ermuntert haben, mein Blog zu starten – obgleich ich kein Kriegsreporter bin, sondern politischer Journalist, der über Krisen schreibt und dafür auch in Krisengebiete reist, ein erheblicher Unterschied…). In einem Videobeitrag für TheVideoReporter.com erläutert David, wie seine Arbeit läuft: (Der Direktlink auch für die, die kein Flash sehen können: http://www.thevideoreporter.com/2010/12/02/covering-wars-and-making-it-pay-warisboring-com/

weiterlesen …