USA verlegen B-52-Bomber für den Kampf gegen ISIS

B-52s Arrive at Al Udeid Air Base

Für den Kampf gegen die ISIS-Terrormilizen im Irak und in Syrien haben die USA schwere Bomber in die Golfregion verlegt. In Katar landeten am (heutigen) Samstag mehrere Boeing B-52 Stratofortress zum Einsatz in der Operation Inherent Resolve. Wie viele Maschinen die U.S. Air Force auf der Luftwaffenbasis Al Udeid stationiert, wurde aus Sicherheitsgründen nicht mitgeteilt.

Aus der Mitteilung der Air Force:

U.S. Air Force B-52 Stratofortress aircraft from Barksdale Air Force Base, Louisiana, arrived at Al Udeid Air Base, Qatar, today, in support of theater requirements and Operation Inherent Resolve, the operation to eliminate Da’esh and the threat they pose to Iraq, Syria and the wider international community.

„The B-52 will provide the Coalition continued precision and deliver desired airpower effects,” said Lt. Gen. Charles Q. Brown Jr., commander, U.S. Air Forces Central Command and Combined Forces Air Component. “As a multi-role platform, the B-52 offers diverse capabilities including delivery of precision weapons and the flexibility and endurance needed to support the combatant commander’s priorities and strengthen the Coalition team.“ (…)
The B-52 is a long-range heavy bomber that can perform a variety of missions including strategic attack, close-air support, air interdiction, and maritime operations.
Crews will be available to carry out missions in both Iraq and Syria as needed to support Air Tasking Order requirements.

Am Luftkrieg gegen ISIS sind nach US-Zählung 19 Nationen beteiligt, darunter auch die deutsche Luftwaffe, die von der türkischen Basis Incirlik aus Aufklärungsmissionen über dem Irak und Syrien fliegt und die Ergebnisse der Koalition für ihre Luftangriffe zur Verfügung stellt.

Ein Video von der Ankunft in Katar:

(Dieser Thread ist damit ein neuer Sammler zum Thema ISIS)

(Foto: U.S. Air Force B-52 Stratofortress aircraft from Barksdale Air Force Base, Louisiana, arrives at Al Udeid Air Base, Qatar, April 9, 2016 in support of Operation Inherent Resolve – U.S. Air Force photo by Tech. Sgt. Nathan Lipscomb)

54 Kommentare zu „USA verlegen B-52-Bomber für den Kampf gegen ISIS“

  • Klaus-Peter Kaikowsky   |   22. April 2016 - 23:03

    @AoR
    Stimmt die Uhrzeit? – Kaum Schatten, – Sonne also zwischen Zenith und SSW, RUS Konvoi demnach Fahrtrichtung N! (?)

  • AoR   |   22. April 2016 - 23:16

    @KPK: Die EXIF Daten verraten nichts über die Uhrzeit oder Geolocation, und 17 Uhr GMT+1 hat er es gepostet. Syrien ist in der nächsten Zeitzone.

    DIe Quelle sagt Russische Truppen, seine Geolocation ist eine Kreuzung … und nu?

  • Klaus-Peter Kaikowsky   |   23. April 2016 - 12:38

    Daesh hat RUS Piloten gefangen gesetzt.
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2016/04/525327/russischer-kampf-jet-ueber-syrien-abgestuerzt/
    IS REKLAMIERT ABSCHUSS FÜR SICH – Russischer Kampf-Jet über Syrien abgestürzt
    Deutsch Türkische Nachrichten | 23.04.16, 11:09

    Am Freitagabend ist in der Nähe von Damaskus ist ein russischer Kampf-Jet des Typs Mig-23 mit einem syrischen Piloten abgestürzt. Bei dem Piloten handelt es sich um Azzam Eid, der sich aktuell in der Gefangenschaft der Terror-Miliz ISIS befinden soll, berichtet Reuters. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Tass soll das Flugzeug aufgrund eines technischen Defekts abgestürzt sein. Doch ISIS meldet, dass die Mig-23 von ihr abgeschossen wurde.

  • T.Wiegold   |   23. April 2016 - 12:43

    @KPK

    Dann gleich die Reuters-Quelle:

    Syrian warplane crashes near Damascus, Islamic State says pilot captured

    Islamic State fighters have captured the pilot of a Syrian warplane which crashed southeast of Damascus on Friday, a news agency affiliated to the militant group said.
    „The pilot, called Azzam Eid, from Hama was captured after he fell by parachute near the site where his plane crashed east of Damascus,“ the news agency Amaq said.
    Citing a Syrian military source, Russian news agency Interfax said the plane belonged to the Syrian Air Force and crashed because of a technical fault.