Merkzettel: IISS-Bericht zeigt Abstieg der westlichen Militärmacht

IISS_western_bataillons

Das Internationale Institut für Strategische Studien (IISS) in London hat am (gestrigen) Dienstag seinen weltweiten Rüstungsbericht Military Balance 2016 vorgelegt. Dazu ein paar Dinge auf den Merkzettel:

• Am (optisch) beeindruckendsten wirkt die Entwicklung bei den Kampftruppen in Westeuropa von 1990 bis 2015. Allein in Deutschland sank die Zahl der Bataillone von 215 allein bei der Bundeswehr in Westdeutschland auf 34 Bundeswehr-Bataillone heute (siehe Grafik oben, Klick macht groß).

Der Westen verliert seine militärische Überlegenheit, titelt Spiegel Online als Quintessenz des Berichts.

• Grund dafür ist nicht allein ein Rückgang an Truppen in absoluten Zahlen, sondern vor allem ein absehbares Ende der technologischen Überlegenheit des Westens, folgert das IISS:

For Western military powers, unfettered access is no longer a given, nor is technological superiority. Western military technological superiority, a core assumption of the past two decades, is eroding.

Die wesentlichen im Netz offen verfügbaren Infos dazu (für die, die nicht das Geld haben, sich das Gesamtwerk für 350 britische Pfund zuzulegen…) sind auf der IISS-Webseite verlinkt. Interessant als Detail vielleicht noch: Auch eine Grafik der neuen russischen Panzerplattform T-14 Armata.

(Grafik: IISS)

56 Gedanken zu „Merkzettel: IISS-Bericht zeigt Abstieg der westlichen Militärmacht

  1. @AoR
    Fein, zur Vervollständigung gibts da noch die ALAWIDEN, Marokko. Alle drei zur „Partei ALI“ gehörig. Als quasi Gottesstaatler nach persischem Gusto.

  2. Ups, habe ne dt. Verlagswebsite eingestellt, sorry. Habe aber nun endlich den Superlativ von Zynismus nach Norbert Röttgens Interview bei N24: „Es ist die Realität russischer Machtpolitik: ein brutaler, menschenverachtender Zynismus.“

    P.S: Nicht nur die Russen …

  3. @ Closius:

    „6. Auch das Objektschutzregiment der Luftwaffe fehlt, aber hier ist unklar, ob die anderen Staaten vergleichbare Kräfte haben […]“

    Haben sie. Die Amerikaner verfügen über die Air Force Security Forces, die Briten über das Royal Air Force Regiment und die Franzosen über die Fusiliers Commandos de l’Air.

  4. @Bürger: Dann wäre die Frage, ob hier jemand die aktuelle Truppenstärke der Briten oder Franzosen so gut kennt, um nachrechnen zu können, ob deren Luftwaffensicherheitskräfte eingerechnet worden sind oder nicht? Ich vermute nein, weil „Luftwaffeninfanterie“ weder aufgeführt wird als Begriff, noch in den deutschen Zahlen enthalten ist.

  5. @Closius

    Ich denke das ist weder norwendig noch sinnvoll. Es geht ja in der Auflistung um Kampftruppenbataillone die im Kampf gegen andere Kräfte eingesetzt werden können.
    Luftwaffensicherungskräfte, weder DEU noch andere, sind hier mE nicht dabei weil sie „nur“ Fliegerhorste bewachen (was natürlich auch sinnvoll ist und deren Bedeutung nicht schmälern soll). Die Briten hatten im Kalten Krieg eine Sqadron pro Fliegerhorst in Deutschland, die Lw Staffeln unterschiedlicher Stärke.
    Das jetzt in die Statistik einzurechnen wäre Kästchenkunde und würde diese sogar verwässern…
    Die ITA Marineinfanterie macht hier jedoch Sinn da sie 1. auch ein Regiment des Heeres umfasst und 2. so in die Gesamtstruktur eingebunden war / ist, um vollwertiger Teil der OpFührung in N-O-Italien zu sein.

  6. @Hans
    Die ObjSchKrLw leisten wesentlich mehr als Fliegerhorste zu bewachen.
    Das Objektschutzregiment der Luftwaffe (ObjSRgtLw) hat die Hauptaufgabe,
    – mobile (z. B. Flugabwehrraketen-Einheiten) und
    – stationäre (z. B. Militärflugplätze, Kasernen, Depots) Objekte der Luftwaffe im Einsatz zu schützen, mit aufzubauen und die Einsatzlogistik (Versorgung) zu gewährleisten.
    Hierfür werden (aktive und nicht aktive) Infanterie-, Brandschutz-, Pionier-, Einsatzlogistik- und Feldnachrichten-Kräfte vorgehalten.
    Die Objektschützer der Lw sind infanteristische Spezialisten bei den Allgemeinen Aufgaben im Einsatz „Schutz“ und „Sicherung“, die nach Grundsätzen der Infanterie ausgebildet werden. Seine Fähigkeiten hat das Rgt bei KFOR, ISAF und AMIS unter Beweis gestellt.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Objektschutzregiment_der_Luftwaffe

Kommentare sind geschlossen.