Exercise Watch: Abschlussvorführung Trident Juncture 2015 im Livestream

TRJE2015_livestream_kl

Kurzer Hinweis: Wer es – wie ich – nicht zur Abschlussvorführung der großen NATO-Übung Trident Juncture 2015 nach Saragossa geschafft hat: Die NATO zeigt das im Livestream:

http://www.nato.int/cps/en/natohq/events_67375.htm

Die Joint Military Demonstration soll um 11.30 beginnen.

Nachtrag: eine imposante Vorführung. Hoffentlich stellt die NATO die einstündige Show auch noch als Video online – manches würde man sich vielleicht gerne mal noch genauer angucken.

 

15 Kommentare zu „Exercise Watch: Abschlussvorführung Trident Juncture 2015 im Livestream“

  • Anubiswaechter   |   04. November 2015 - 13:00

    Könnte mir jemand kurz zusammenfassen, was in der ersten Stunden gesagt, gezeigt und vorgeführt wurde? Ich konnte die Veranstaltung leider erst ab 12:10 Uhr verfolgen.

  • diba   |   04. November 2015 - 13:01

    Imposant was die Mittel und Aufwand betrifft ja.
    Bilder für den Gefechstdienst aber teilweise schlicht zum wegdrehen, wie es eben bei solchen Vorführungen ist. Stellungswechsel der KPz wie auf den Schiessbahn, aber wenigstens sind die bei 10m Abstand nicht aufeinander draufgefahren. Und die offen angreifende Infanterie überrennt die verteidigende Inf in den Stellungen.
    Aber wie gesagt, das haben solche Vorführungen an sich, die haben ein anderes Ziel als komplett korrekte Bilder zu stellen.

  • diba   |   04. November 2015 - 13:04

    Und der NATO GenS thematisiert grad das OT Thema „Flüchtlinge“ ;-)

  • Klaus-Peter Kaikowsky   |   04. November 2015 - 14:17

    Sofern bei Übungen Kameras und/oder Besucher zugegen sind, mutiert jedes Verhalten zur Schauspielerei, bzw ist bei Lehrübungen sogar ähnlich angelegt.
    Das muss auch so sein, denn LÜ haben den Zweck des „Bilderstellens“, aber ausschließlich aus dem Auge des Beobachters/Kameraauges.
    Wenn dann Fahrzeugabstände von </= zehn Metern gefahren werden, ist dies insofern richtig, als dass dem Zuschauer ein taktisch richtiger Eindruck vermittelt wird, nicht der Tr. Denn Tr, zumindest verantwortliche Führer wissen, dass ihr Handeln grundfalsch.
    Von Übel ist dabei allein, wenn Tr ohne Ausnahme in dieser Art verwendet wird (ehedem PzLBrig), da sich taktisch falsche Bilder einprägen und erst mühsam wieder "weggeübt" werden müssen.
    Dieser Zustand ist bei TJ 15 nicht gegeben. Sogesehen wird die "Joint Military Demonstration" allein "medienzugeschitten" präsentiert und bleibt militärisch zu nicht tauglich, was den Beteiligten klar ist.

  • Werferfehler   |   04. November 2015 - 18:06

    Die paar Minuten (incl. des Überrennens der in Stellung befindlichen Verteidiger) sie ich gesehen habe haben mir auch erst übel aufgestoßen: Verteidiger treffen offen stehende Angreifer nicht, und das auf geschätzten 50 Metern.
    Aber, wie Klaus-Peter Kaikowsky schon schrieb: Das sind nur Bilder, die Truppe weiß (und kann) das besser.
    Ist halt wie bei den „Bilderdarstellungsszenarienmitgroßembums“ (Generalstabsschießen, LÜSS, LÜSA oder wie sie auch genannt wurden) bei denen ich mitspielen durfte:
    Zeig den Leuten was wir eigentlich können, die „Kleinigkeiten“ erkennt eh keiner,
    Werferfehler
    P.S.: Soll man nicht immer vor einer Ausbildung den Ausbildungszustand der Auszubildenden überprüfen und seine Ausbildung (in diesem Fall Vorführung) danach richten? Da war doch was, Stichwort Methodik, oder?
    WF

  • 803er   |   04. November 2015 - 18:48

    Und das nächste Mal dann bitte eine vernünftige Großübung BLUFOR vs OPFOR und das alles am besten freilaufend. Und zwischendurch ein paar Mot Märsche >500km.
    …man wird ja mal träumen dürfen

  • O. Punkt   |   05. November 2015 - 8:40

    Wenn jemand einen Link zu dem Video hat, wäre es schön, wenn er geteilt werden könnte. Ich würde mir gerne auch noch mal einen Eindruck davon verschaffen.
    Danke schon mal vorab.

  • der Taucher   |   05. November 2015 - 10:11

    Anbei der Link zum streamen des NAC Sea Day in Troia (PRT

    http://www.nato.int/cps/en/natohq/events_67375.htm

    Beste Gruesse aus Zaragossa

  • T.Wiegold   |   05. November 2015 - 10:29

    @der Taucher

    Danke für den Hinweis – allerdings scheint die Übung schon vorbei, jetzt wird die Pressekonferenz gestreamt?

    Ich hoffe ja nach wie vor auf die Youtube-videos mit dem Mitschnitt der Übung in ‚Casas Altas‘ gestern und dann auch mit dem Sea Day heute…

  • der Taucher   |   05. November 2015 - 10:32

    @T.Wiegold:

    Argh, haette noch die Zeit dabei schreiben sollen. Im Moment scheint eine Wiederholung von gestern gestreamt zu warden. Aber der NAC Sea Day geht um 1130 Local Time (1230 CET) los. Dann sollte es spaetestens aktuelle Bilder geben, wenn die technik laeuft ;-).
    Soweit ich weiss wird es spaeter auch noch Videos auf YT geben von gestern und heute.

  • der Taucher   |   05. November 2015 - 12:11

    Noch ein Update…

    ueber den Stream gibt es nur die Pressekonferenz des NATO Generalsekraeters…die Demonstration findet zur Zeit schon statt und es war nicht moeglich diese auf den Livestream zu bringen…technisch zu aufwendig???

  • 803er   |   05. November 2015 - 21:22

    Domröse sollte mal lieber dafür Sorgen seinen eigenen Stall aufzuräumen.

    http://abload.de/img/kun02xmp8k.jpg

    Was für ein wunderbares Ziel für jeden feindlichen Scharfschützen. Und sowas läuft auf einer NATO Übung rum.
    Mir absolut unverständlich wie man als Dienstheer dieses „Tacticool“ tolerieren kann. Helmtarnung? Reflektionen vermeiden?

    http://abload.de/img/gebjgbtl23312mbsk6.jpg

    Was für schöne „Leuchtpunkte“.

    Hinsetzen 6.

    Zum Glück zeigte nicht jeder Soldat solch ein Bild.

  • Boots on the Ground   |   05. November 2015 - 22:46

    @803er: Sie haben vermutlich eine falsche URL kopiert, aber das erste Foto zeigt (vermutlich) deutsche Spezialkräfte in / bei Kunduz bei der „Beratung“ der afghanischen Streitkräfte (was es nicht besser macht).

  • 803er   |   07. November 2015 - 2:03

    @Boots on the Ground:

    Ich habe das Bild zumindest aus dem Trident Juncture „Schatz“ kopiert. Die Foto URL könnte allerdings in der Tat auf AFG schließen.

  • 803er   |   07. November 2015 - 3:06

    So lief Manöver übrigens 2004. Und das hat so viel mehr wie Trident Juncture:

    https://www.youtube.com/watch?v=9EwQirIAdZA