Exercise Watch: Luftlandung in Litauen, Speerspitze verlegt nach Polen

Nur als kurzer Hinweis (erst mal): Bei der US-geführten Übung Saber Strike in den baltischen Staaten und in Polen waren offensichtlich deutsche Fallschirmjäger an einer Luftlandung in Litauen beteiligt (siehe Tweet oben). Und in Polen hat der zweite Teil von  Noble Jump begonnen, die Verlegeübung für die NATO-Speerspitze (Very High Readiness Joint Task Force, VJTF). Daran sind ab morgen rund 350 Deutsche beteiligt, im Wesentlichen die 2. Kompanie des Panzergrenadierbataillons 371.

Die Infos – und Fotos – zu beidem sind noch recht spärlich; ich versuche das später zu ergänzen (Hinweise auf Bilder sind willkommen).

Nachtrag: Zu der Joint Force Entry Operation in Kaunas gibt es jetzt ein Bilderalbum, allerdings von der U.S. Army Europe, auf dem nur US-Soldaten (und litautische Gegenspieler) zu sehen sind.



(Paratroopers from the 1-503rd Infantry, 173rd Airborne Brigade and NATOs French German Brigade conduct a simulated Joint Force Entry into Kaunas International Airport, Lithuania June 9-10, 2015. The operation is part of Exercise Saber Strike 2015, a long-standing U.S. Army Europe-led cooperative training exercise – Photo by Ieva Budzeikaite, Lithuanian Ministry of Defense via U.S. Army Europe on Flickr)

Noch ein Nachtrag: Fotos von den an Saber Strike beteiligten deutschen Fallschirmjägern finden sich allerdings unter den Bildern von der Eröffnungszeremonie am 8. Juni:

(U.S. Army photo)

24 Kommentare zu „Exercise Watch: Luftlandung in Litauen, Speerspitze verlegt nach Polen“

  • Klaus-Peter Kaikowsky   |   10. Juni 2015 - 14:13

    Sind FSchJg gemeinsam mit U.S Paratroopers gesprungen, aus welchem Flieger?

  • jay   |   10. Juni 2015 - 14:33

    Ist Ryanair jetzt NATO-Partner? das haben die Jungs nicht verdient…

  • Christian   |   10. Juni 2015 - 16:53

    Im Bericht auf dem Seite „Delfi“ der Zeitung „Lithuania Tribune“ ist von 170 Fallschirmjägern der 173 US Airborne Brigade sowie der Deutsch-Französischen Brigade die Rede, die aus 5 Flugzeugen von der Vicenza Air Force Base (hm Vicenza Air Force Base? Kenne ich gar nicht. Vielleicht meinen die Aviano?!) in Italien gesprungen seien. 60 Litauische Soldaten hätten die „Besatzer“ des Flughafens von Kaunas gespielt, die von den Fallschirmjägern simuliert attackiert worden seien.

    Was für Flugzeuge das genau waren, darüber schweigt sich die Seite leider aus. Auf einem Foto sieht man klar eine C-17, es ist aber nicht eindeutig, ob die Paratrooper von Globemastern abgesetzt worden sind, oder ob die C-17 vielleicht dort gelandet ist.

  • Christian   |   10. Juni 2015 - 16:56

    Nachtrag: ok, in dem von Teutonix verlinkten Video sieht man dann im Nachtsichtgerät, dass die Fallschirmjäger offenbar von Hercules-Maschinen abgesetzt worden sind. 5 C-17 wären dann auch etwas übertrieben gewesen für 170 Fallschirmjäger ;-).

  • Christian   |   10. Juni 2015 - 17:01

    Nachtrag 2: im „Camp Ederle“ nahe Vincenza ist die 173rd Airborne Brigade (die „Sky Soldiers“) stationiert, deshalb haben die sich in dem Artikel bestimmt vertan.

  • Klaus-Peter Kaikowsky   |   10. Juni 2015 - 17:02

    Vicenza Airforce base, seit 1954 home of 173 Airborne Brigade.
    http://www.usag.vicenza.army.mil/sites/local/

  • Christian   |   10. Juni 2015 - 17:05

    @Klaus-Peter Kaikowsky: wie ich schon schrieb, ist eben KEINE Air Force Base ;-).

  • Klaus-Peter Kaikowsky   |   10. Juni 2015 - 17:59

    B-52 üben gemeinsam mit JTACs. Wär interessant zu erfahren, ob von uns der Eine oder Andere diese Erfahrung machen darf. Gemäß Meldung sind es POL JTAC.
    B-52 fliegt seit 1952 in unterschiedlichsten Versionen und KWS, zuletzt äußerst wirkungsvoll nach 9/11 eingesetzt:bb „airforce is coming flooding your home“.
    Gemeinsamer Einsatz mit B-2 unter FF des U.S strategic command.
    https://www.dvidshub.net/news/165969/usstratcom-bombers-practice-key-capabilities#.VXhda9benMJ

  • Realpolitik   |   10. Juni 2015 - 18:16

    Wer ist denn da nun von deutscher Seite gelandet?
    Bei den litauischen Streitkräften heißt es, Luftlandebrigade 31 (vermutlich gemeint ist Seedorf) : http://kariuomene.kam.lt/en/international_military_exercises/sabre_strike_2015.html
    Bei den Bilder der USAREUR ist von Deutsch Franz Brigade die Rede (vermutlich dann nach der 173rd eingeflogen) :https://www.flickr.com/photos/usarmyeurope_images/18669935155/
    Kann jemand aufklären?

  • Mitleser   |   10. Juni 2015 - 18:46

    Bei den deutschen Kräften handelt es sich um EGB Soldaten aus Seedorf.
    So berichtet es mir ein Kamerad aus dem Standort.

  • H.D.   |   10. Juni 2015 - 18:50

    Die Bezeichnungen der Übungen werden langsam verwirrend.

    Wenn man beim bmvg nach „Iron Wolf“ sucht wird man fündig.

    Es ist eine +- FschJgKp aus Seedorf an der Übung unter o.g. Namen beteiligt.

    Und es sind bei weitem nicht ausschließlich EGB Soldaten.

  • Bürger   |   10. Juni 2015 - 20:09

    Hm. Verfügt man in Seedorf neuerdings über BOXER? RT Ruptly hat nämlich zumindest einen entdeckt: https://www.youtube.com/watch?v=f0AoD3oKNVw

  • wacaffe   |   10. Juni 2015 - 20:23

    na am straffen salut muss aber noch gearbeitet werden….

    @ bürger

    vermutlich sind zusaätzlich zur fschjg kompanie noch diverse support heinis dabei wie heutzutage üblich. daher wohl der boxer

  • Andreas   |   10. Juni 2015 - 20:42

    Das Video ist aber bestimmt schon 2 Wochen alt und stammt von einer anderen Übung.

  • Bürger   |   10. Juni 2015 - 20:44

    @ Andreas:
    Stimmt, habe das Veröffentlichungsdatum nicht beachtet. My bad.

  • T.Wiegold   |   10. Juni 2015 - 20:46

    @Bürger & all

    Wie hier schon mal erwähnt: Bei Saber Strike sind vor allem die 292er dabei, die haben Boxer. (Und ich glaube kaum, dass man die als ’support heinis‘ bezeichnen kann.) Die Fallschirmjäger sind zusätzlich. Also alles gut, nicht aufregen. Sondern auch mal ältere Threads nachlesen, zudem, wenn sie verlinkt sind.

  • Ungedienter   |   10. Juni 2015 - 21:22

    Ibn der Bundeswehr aktuell vom 20.04 wurde:

    – eine Kompanie des Jägerbatallions 292
    – 250 Infanteristen aus Donaueschingen
    – 150 Fallschirmjägern des Fallschirmjägerregiments 31
    genannt.

  • DFAri   |   11. Juni 2015 - 9:24

    Um die Verwirrung um die Übungsnamen und Beteiligungen etwas aufzulösen:
    SABER STRIKE findet in Polen statt, DEU beteiligt sich mit JgBtl 291 (2 Kp) und ArtBtl 295 (gemBttr+),
    IRON WOLF in Litauen, DEU JgBtl 292 (Kp+) und FschJgRgt 31(Kp+)

  • Klaus-Peter Kaikowsky   |   11. Juni 2015 - 10:42

    Bei Saber Strike keine DEU JFST beteiligt.
    Für DeployEx NOBLE JUMP der VJTF in Polen/ZAGAN verlegen heute DEU JFST von Bergen aus. Die DEU JFST übten bis gestern dort gemeinsam mit NOR, NLD und BEL, dabei auch NLD Art und A-4. Die JFST waren in FTX, LFX und natürlich CAS beteiligt.
    Die Douglas A-4 N Skyhawk sind möglicherweise Teil der von Israelis geflogenen sechs Maschinen, stationiert in Wittmund, dort seit 2001 als Zieldarstellungs-Lfz im Einsatz für die Lw. Seit 2015 ist die Firma „Discovery Air Defence Services“ als Betreiber, ebenfalls mit A-4, im Einsatz.
    Angaben unter Vorbehalt, bin aber noch etwas vernetzt in der FAC-community.

  • Jens Schneider   |   11. Juni 2015 - 15:21

    @Klaus-Peter Kaikowsky
    Lt.Meldung von Luftwaffe.de vom 09.06. fliegen die A-4 vom 17.06 bis 19.07.2015 von Faßberg aus ihre Missions.

  • ht_   |   11. Juni 2015 - 18:38

    Ist die Transall die heute Nachmittag über dem Darss ihre Kreise zog im Zusammenhang mit der Übung in Polen zu sehen?

  • Klaus-Peter Kaikowsky   |   12. Juni 2015 - 17:58

    Nette Photozusammenfassung
    https://www.flickr.com/groups/noblejump15
    Zu noble jump, baltops, sabre strike und trident joust mit NRF / VJTF.