Karfreitagsgefecht vor fünf Jahren: Der Wendepunkt für die Truppe?

Karfreitagsgefecht_Dingo

Vor genau fünf Jahren, am 2. April 2010, fielen in dem Dorf Isa Khel bei Kundus nach stundenlangen heftigen Feuergefechten drei deutsche Soldaten: Hauptfeldwebel Nils Bruns, 35, Stabsgefreiter Robert Hartert, 25, Hauptgefreiter Martin Augustyniak, 28. Mehrere ihrer Kameraden wurden bei diesem Karfreitagsgefecht schwer verwundet, haben es aber zum Teil wieder zurück in den aktiven Dienst geschafft. Zwei wurden sogar, trotz ihrer Verwundung, später Berufssoldaten. weiterlesen

NqvWku9RVma48_Bw8QLg!!/

Ein sehr, sehr großes Ärgernis hier auf Augen geradeaus! (aber nicht nur hier) sind die ellenlangen, kryptischen Links der Internetseiten von Bundeswehr, Verteidigungsministerium und Teilstreitkräften. Eine URL wie

www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/!ut/p/c4/NYvLCsIwEEX_KNOID3Rn7UK3ImrdlGkzlNA8SjKxIH68ycJ74
WzOvfCCXIdvPSJr79DAE9pBH_pF9IsigRMnMoaiwBQ7RbYj7SLyBx
7lmReDd8SFTI515hiQfRCzD2yKSSFkI7SCtpJNLXfVP_K7v29Pt_Nqv
Wku9RVma48_Bw8QLg!!/

zerschießt hier (im Text oder in den Kommentaren, egal) die Optik der Seite, wird meist verstümmelt wiedergegeben und funktioniert dann nicht mehr. Noch schlimmer: Da es keine permanente URL ist, ist der Link tot, sobald ein Artikel innerhalb der Bundeswehr-Seiten verschoben wird. Und sei es nur in eine andere Rubrik. Ein paar Wochen später ist die Geschichte über den Link nicht mehr aufzufinden.

Damit ist jetzt Schluss. weiterlesen