Die Marine kriegt ihre Sea Lynx wieder in die Luft – teilweise

Nach dem Desaster des vergangenen Jahres, als die Deutsche Marine alle ihre Bordhubschrauber vom Typ Sea Lynx erst mal grounden musste, können jetzt einige Helikopter in den Einsatz – unter Auflagen. Die Marine meldete am (heutigen) Montag:

Die Bordhubschrauber „Sea LynxMK 88A haben nach erfolgter Instandsetzung wieder den ersten Flugbetrieb aufgenommen. Somit können voraussichtlich im zweiten Quartal diesen Jahres zwei Bordhubschrauber auf der Fregatte „Bayern“ für den Einsatz eingeschifft werden.(…)

Nach einer gemeinsamen Fehler- und Ursachenanalyse stand für Hersteller und die systembetreuende Firma das Ergebnis fest: Der starre Heckbereich des Bordhubschraubers „Sea Lynx“ führt am Zwischengetriebe zu einer besonderen Belastung. Die erkannten strukturellen Schäden am Träger des Heckrotors der Hubschrauber werden derzeit mit Industrieunterstützung behoben.
Eine teilweise Aufnahme des Flugbetriebes ist aber bereits möglich. Die Einschränkungen werden bis zum vollständigen Abschluss der Reparaturarbeiten bestehen bleiben, denn die Sicherheit für die Luftfahrzeugbesatzungen hat hier oberste Priorität. Das bedeutet, dass Vorgaben wie definierte Anzahl an Flugstunden, Starts und Landungen sowie eine Begrenzung der maximal zulässigen Geschwindigkeit nicht abgeändert werden dürfen. Außerdem wurden die Inspektionsintervalle verkürzt und die –intensität erhöht, um einen sicheren Flugbetrieb sicherzustellen.
Die weitere Untersuchung der Strukturprobleme bleibt aber bestehen, um eine nachhaltige Lösung und uneingeschränkte Flugfreigabe zu erreichen. Für das zweite Quartal 2015 ist eine Einschiffung auf der Fregatte „Bayern“ während des Atalanta-Einsatzes vorgesehen.

Ich kann mich als technischer Laie ja irren, aber das klingt nach: so ganz im Griff haben wir es noch nicht, aber mit viel Arbeit können wir im Einsatz ganz vorsichtig fliegen?

(Danke für den Leserhinweis; diese Marinemeldung ist bislang weder über den RSS-Feed von bundeswehr.de aufgeschlagen, noch wurde sie wie üblich von der Marine über ots verteilt…)

(Foto: Multinationale Übung Good Hope 5 in Südafrika im August 2012.Das deutsche Boarding-Team übt zusammen mit den Südafrikanern. Der Hubschrauber Typ SEA LYNX MK 88A landet auf der Fregatte Lübeck -Bundeswehr/Andrea Bienert)

 

101 Gedanken zu „Die Marine kriegt ihre Sea Lynx wieder in die Luft – teilweise

Kommentare sind geschlossen.