ILA 2014: Jung&Naiver Rundgang

Auf der Luftfahrtschau ILA bei Berlin kann’s übrigens zwischendurch recht beschaulich sein, wie das Bild von der Flight während einer Vorführungspause am vergangenen Mittwoch (oben) zeigt… Allerdings beginnen am (heutigen) Freitag die Publikumstage auf dem Ausstellungsgelände am (geplanten…) Flughafen BER, und da dürfte es etwas voller werden.

Vorher hat mich Tilo Jung für Jung und Naiv über einen Teil der ILA begleitet:


(Direktlink: http://youtu.be/SOA2yRgGhP4)

Das mit den Drohnen… ist ja überhaupt so eine Sache. Alle berichten, Drohnen seien das Top-Thema dieser ILA. Da bin ich mir nicht ganz sicher, es sah doch überwiegend nach bemannten Flugzeugen aus. Unbemanntes spielte eher hinter den Kulissen eine Rolle – als (je nach Standpunkt) Drohung oder Verheißung. Wie bei den Kollegen vom RBB.

Übrigens ist ja die Bundeswehr als größer Aussteller mit vielem dabei – aber nicht mit einer fliegenden Drohne (während sonst so ziemlich das ganze fliegende Gerät der Truppe, von den Hubschraubern des Heeres und der Marine bis zur Transall und zum Tornado und Eurofighter, auf dieser ILA in die Luft geht). Und auch die nett gemachte Übersichtsseite der Bundeswehr zu diesem Ereignis, auf bundeswehrevent.de, ist nicht so Drohnen-zentriert..

 

15 Gedanken zu „ILA 2014: Jung&Naiver Rundgang

  1. Flying Display mit Drohnen im Waypoint Modus könnte echt sehenswert sein :-)

    KZO wäre zu teuer, Heron darf nicht, Aladin und Luna sieht man bei dem großen Gelände nicht.

  2. Schönes Video. Der Running Gag ist anscheinend an mir vorbei gegangen. Lustig fand ich aber das beherzte Zugreifen bei den Gummibärchen und den „Riesendildo“.

  3. Also ich sehe es anders. Siehe unsere Fotos in den Fotogalerien bei Heise Online zur ILA-Berichterstattung. Die Bundeswehr zeigte nach meinem Verständnis alle aktuellen Typen abseits der Heron, die bei Airbus Defense stand.. Aladin, Luna und KZO aben wir online gestellt, dazu die Sense&Avoid-Studie bei BAAINBw, die kommt noch.

  4. @TW Das stimmt, geflogen ist nüschts. Bei dir auf dem Podium saß ja Steiger und drückte sich doch elegant um die Frage, ob für die ILA Aufstiegserlaubnisse für Drohnen nachgesucht wurden.

    Bezüglich der Flugshow hat man mirschon am Dienstag gesagt, das für richtige Drohnen abseits der Quadcopter es deswegen keine Flugmöglichkeiten geben würde, weil bei der Auflage „gesperrter Luftraum“ der Flughafen Schöneberg betroffen gewesen wäre.

  5. Ach, freue ich mich schon auf die ILA morgen. Nur bin ich eigentlich nur den Drohnen nach Berlin gekommen… Vielleicht war ich auch einfach zu naiv (um beim (Titel-)Thema zu bleiben…

  6. Guten Vorschlag für vdL:

    Wir beschaffen Drohnen, wenn der BER voll einsatzbereit ist….

Kommentare sind geschlossen.