Obama stellt Weichen für langfristigen Afghanistan-Abzug: 9.800 US-Soldaten im kommenden Jahr

Die Erklärung von US-Präsident Barack Obama kommt viel später als erwartet, aber seit dem (heutigen) Dienstag gibt es Klarheit: Die USA wollen nach dem Ende der ISAF-Mission in Afghanistan für eine Übergangszeit von zwei Jahren mit zunächst 9.800 Soldaten am Hindukusch präsent bleiben. Mit dieser Ankündigung Obamas, die allerdings an eine vorherige Unterzeichnung des Stationierungsabkommens zwischen Afghanistan und den USA gebunden ist, gibt es auch für die Verbündeten Klarheit, dass und in welcher Größe die geplante neue NATO-Mission Resolute Support zustande kommt. Deutschland hatte als erstes ISAF-Land bereits vor einem Jahr dafür 600 bis 800 Soldaten ebenfalls für zwei Jahre zugesagt.

Aus der Erklärung des US-Präsidenten:

At the beginning of 2015, we will have approximately 9,800 U.S. servicemembers in different parts of the country, together with our NATO allies and other partners. By the end of 2015, we will have reduced that presence by roughly half, and we will have consolidated our troops in Kabul and on Bagram Airfield.  One year later, by the end of 2016, our military will draw down to a normal embassy presence in Kabul, with a security assistance component, just as we’ve done in Iraq. weiterlesen

Bällebad Mai/Juni 2014

(Und wieder ein neues…)

(Foto: Flickr-User besanstag unter CC-BY-Lizenz)

Künftig: 9.800 US-Truppen in Afghanistan?

Am vergangenen Wochenende hatte US-Präsident Barack Obama den amerikanischen Truppen in Afghanistan einen Überraschungsbesuch abgestattet (siehe Video oben) und dabei angekündigt, dass er recht bald über die künftige Truppenstärke der USA am Hindukusch entscheiden werde – also ab 2015. Inzwischen scheint es so weit zu sein, erste Vorabmeldungen gibt es schon:

AP Source: Obama seeks to keep 9,800 US troops in Afghanistan after this year.

meldet Associated Press. Im Laufe des Tages wird sich der US-Präsident wohl offiziell äußern.

Wenn das bestätigt ist, muss man mal drauf schauen, was das für die ganze, von den USA und den anderen NATO-Ländern vorgesehene Mission Resolute Support bedeutet. weiterlesen

Lagebeobachtung Ukraine, 27. Mai

Die Situation im Osten der Ukraine wird weiterhin von schweren Auseinandersetzungen geprägt. Die so genannte Anti-Terror-Operation der ukrainischen Sicherheitskräfte rund um Donetsk (Donezk) ging auch am Dienstag weiter; weit über 30 Menschen sollen dabei bislang ums Leben gekommen sein.

Die Überblicke von

Reuters:

ITAR-TASS: Shooting breaks out near Donetsk airport, fighter planes fly over

Ein Team von OSZE-Beobachtern wird seit dem (gestrigen) Montagabend vermisst, wie die Organisation mitteilte: weiterlesen