Lagebeobachtung Ukraine: ‚Staging Area‘ Gukowo?

Gukowo_vid_20140424

Es ist (noch) ein Randthema der Ukraine-Krise, aber lohnt schon einen genaueren Blick: Russland sieht sich nach den Worten seines Verteidigungsministers gezwungen, im Grenzgebiet zur Ukraine mit Militärmanövern zu beginnen– weil die (lies: von Kiew gesteuerte) Gewalt im Nachbarland zunehme.

In dem Zusammenhang ist dann das Video interessant, das heute auf Youtube auftauchte (screenshot oben): Die Bilder einer Armaturenbrett-Kamera, offensichtlich aus einem Privatwagen, zeigen minutenlang auf der Gegenspur Kolonnen mit Schützenpanzern oder Truppentransportern:

Nun kann man die Authentizität dieser Aufnahme von Deutschland aus kaum bewerten, auffällig ist aber das Straßenschild bei Minute 0:59 – und der Hinweis auf den Ort Gukowo. Der liegt nicht nur recht nahe an der Grenze Russland-Ukraine und strategisch günstig zu den Problemregionen der Ost-Ukraine

Gukowo_openstreetmap

sondern hat noch einen weiteren strategischen Vorteil, auf den der niederländische Kollege Hans de Vreij hinweist:

nämlich einen praktischen Rangier/Verladebahnhof.

Noch ist das alles, pardon, Kreml-Astrologie. Aber drauf schauen wollte ich schon mal.

Nachtrag: Das ukrainische Außenministerium verlangte am Donnerstagabend eine Erklärung Russlands für diese Manöver im Grenzgebiet und setzte dafür eine Frist von 48 Stunden (allerdings bleibt unklar, was passiert, wenn die nicht eingehalten wird).

Nachtrag 2: Die Augen geradeaus!-Leser haben noch mehr aktuelle Videos gefunden (vielen Dank!) , die nach Angaben der Urheber (oder nach den eingeblendeten Koordinaten) ebenfalls in dieser Region entstanden:

(Karte: OpenStreetMap)

38 Gedanken zu „Lagebeobachtung Ukraine: ‚Staging Area‘ Gukowo?

  1. Passend dazu: Beim Grenzort Biryukovo im Oblast Luhansk wurde -angeblich- „militärischer Alarm“ ausgelöst. Russische Truppen seien in Sichtweite der Grenze aufgetaucht.

  2. Schönes Beispiel für OSINT.
    Wie sind unsere Strukturen und Verfahren ausgerichtet diese Informationen zu sammeln, aufzubereiten und zu bewerten?
    Und dies bis auf die Kompanieebene???

    Da sind wir aus meiner Sicht weiterhin in der Steinzeit.
    Oder hab ich da im FGG 2 was verpasst?

  3. ca 1 Regiment
    ohne Luftabwehr, Granatwerferbatterie und Panzer
    kein Tross / Rückwertige Dienste
    keine Sicherungen oder Strassenposten/ Melder
    nur ein Führungsfahrzeug SPW mit Rahmenantenne dabei
    ist ne reine Überführung

  4. Video 2 mal anschauen lohnt sich!
    Für alle die es vielleicht in den ersten zehn Sekunden verpasst haben: da steht noch mal eine sehr(!) lange Kolonne Radpanzer im Feldweg (rechts). Beim ersten Ansehen hab ich doch echt gedacht, dass wären Stohballen die einfach nur in der Landschaft stehen.

  5. Das ist schon so ein bischen Crocodile Dundee.
    „Du nennst das einen Truppenaufmarsch? DAS ist ein Truppenaufmarsch!“
    Ok, andererseits hat eine moderne motorisierte Einheit halt nunmal einen Haufen Fahrzeuge, das dürfte wohl ein Battalion oder so sein.

  6. Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und sage, dass ich da ungefähr 40 BTR-80 auf der Straße gezählt habe. Bin da absolut kein Fachmann und habe nur einmal angeschaut, aber vllt kann ja jemand mit den nötigen Lehrgängen mal nachzählen.
    40 Stück wären IIRC ein Btl.
    Dazwischen und am Anfang waren andere BTRs (ich vermute 70er) und auf dem Feldweg würde ich wieder BTR-80 vermuten. Alles nur anhand von Wikipedia-Bildern, also *sehr* grobe Vermutungen.

  7. Der gute Zustand aller Fahrzeuge incl. neuer Reifen selbst an Lafetten ist finde ich für russische Verhältnisse sehr auffällig. Eigentlich ist das doch eher heterogen, wenn man so Verlegungen antrifft. Also ein paar prima gepflegte Vorzeigefahrzeuge und der Rest des Regimentes eher mittelmäßig in Schuss.

  8. Die russische Armee hat inzwischen auch Brigaden.

    Ich zähle knapp 70 BTRs auf der Straße und 30+ rechts auf dem Feldweg dazu noch 8 Haubitzen von LKW gezogen und ca. 20 sonstige LKW.

    Das dürften dann zwei der drei Kampfbataillone einer Mot.Schützen Brigade sein inklusive ihrer Mörser und der Panzerabwehr. Dazu eine Kompanie Haubitzen und etwas Kampfunterstützungstruppen. Es fehlen die Panzer, die Luftabwehr und die schwerere Artillerie sowie der Tross.

    Eine TOE gibt es hier:
    http://defense-and-freedom.blogspot.de/2009/10/new-russian-brigade-to.html

  9. @b

    HATTE Brigaden.

    Schoigu had die Serdjukov-Reformen teilweise wieder rückgängig gemacht und die Brigaden wurden nach nur 3 Jahren wieder in Divisionen umgewandelt.
    Inwieweit sich das auf die TOE (was ist dafür eigentlich der deutsche Begriff? Kriegsgliederung ist glaube ich zu altmodisch) auswirkt weiß ich nicht.

    Immerhin gut zu wissen, das wir mit mißglückten Reformen nicht alleine sind.

  10. Das nahe gelegene Taganrog http://goo.gl/2TZSVP haette auch noch einen militaerischen und einen zivilen Flughafen anzubieten, sowie einen Seehafen, der wohl aber nicht RoRo-faehig ist, laut Google-Translator. Kasernen scheinen auch in der „Naehe“ zu sein: http://goo.gl/wCir3B und auf diesem ebenfalls nicht allzu weit entfernten Fliegerhorst http://goo.gl/ZIRrTW scheinen mir zur Zeit der Aufnahme „Flanker“ zu stehen, man moege mich aber korrigieren.

  11. Jemand hat versucht, eine der gefilmten Kolonnen auf Google Earth einzutragen.
    Wenn die Eintragung stimmt, könnte das die Truppe gewesen sein, die in Biryukove Alarm ausgelöst haben soll.
    (Mal gucken, ob das Einbetten klappt.)

    Using #GoogleMaps we identified where the #Russian BPM90 #tank column was video taped; next stop #Donetsk #Ukraine https://t.co/FofeABsRk2— Potrblog.com (@Potrblog) 24. April 2014

    Hmm. https://twitter.com/Potrblog/statuses/459400566729224192

  12. @JCR: Die Russen haben (Stand Ende 2013) immer noch überwiegend Brigaden bzw. stellen ihre alte Struktur immer noch darauf um. Lediglich die VDV wurden nicht in Brigaden umgewandelt (obgleich deren Divisionen eher starke Brigaden sind). Es wurden 2013 zusätzlich 2 der gerade gebildeten Brigaden wieder in Divisionen (1 Pz – die 4. Gardepanzerdivision „Kantemirovskaya“ und eine 1 Mot – die 2. Gardeschützendivision „Tamanskaya“)umgegliedert. Der Rest bleibt bei Brigaden…

  13. Wenn die russischen Truppen nach Gukovo mit angesprochenem Bahnhof verlegen, wäre es da nicht naheliegend, die Panzer mit Zügen statt über die Straße zu transportieren?

  14. Um dazu wirklich was sagen zu können, bräuchte man gänzlich andere Aufnahmen und die dürften alle Geheim drauf stehen haben.
    Diese halboffenen Bewegungen könnten natürlich auch nur dazu dienen, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und so als Verschleierung eines eigentlichen Aufmarsches zu dienen.

    Kreml-Astrologie trifft es ziemlich gut, dass sollten Sie sich schützen lassen.

  15. @J.R.

    Fast noch schöner, wenn auch nicht vorher/nachher: Die von der NATO-veröffentlichten Aufnahmen und von russischen Militärgeländen in der Region, erschienen einen Tag eher auf Augen geradeaus! ;-)

    @someone

    Tja, mein Alter… dieser Begriff war zu Zeiten des Kalten Kriegs recht gebräuchlich für die damaligen Sowjetunion-Beobachter..

  16. @T.W.

    Der S2 wird dazu gar nichts sagen können, da es nicht in den Beteich MilSich fällt. :)

    Aussagekräftig wären eher die MilNW Abteilungen des KSA. Wenn Sie denn mal den Blick von AFG und Afrika lösen können.

    Aber wie Someone schon schrieb, die spannenden Dokumente sind VS-Geheim eingestuft.

  17. @ T.W.
    Die Nato-Fotos waren auch mir dank Augengeradeaus durchaus schon bekannt. :)

    Bei dem Verweis auf auf die WP ging es mir vor allem darum, dass die mal alle auf einer Karte eingezeichnet waren (praktisch), und darum, dass auf der Karte auch die bereits in der Region vorhandenen „festinstallierten/offiziellen“ russischen Liegenschaften eingezeichnet sind. Letzteres hatte hier glaub ich noch nicht die Runde gemacht?

  18. Also, ich bin ja etwas eingerostet, aber gibt es bei der Artillerie nicht noch die Unterscheidungen, zu wem sie organisch gehört? Sprich 2S1 zur BegleitArt, 2S3 zur Regimentsartilleriegruppe etc.? Das würde bei Mehrfachraketenwerfern nämlich eine Divisionsartilleriegruppe bedeuten, man könnte also tatsächlich auf eine Division im Raum schließen. ;-)

  19. @wacaffe

    Theoretisch könnte man, sollte aber nicht, weil das ganz böse Probleme mit dem Urheberrecht geben kann… In diesem Fall müssen die Links reichen, vielen Dank.

  20. @someone

    Na, bisschen mehr als halb OT…. Aber dafür hab‘ ich in der Ausschreibung was Tolles gelernt: Voraussetzung ist unter anderem der NATO Microsoft Office Proficiency Test. An dem würde ich, wie viele andere, vermutlich scheitern.

  21. Irgendwie habe ich das gefühl, dass die Russen da mehr Gerät Einsatz/verlegefähig haben als die gesamte Bw.
    Ganz davon abgesehen, dass wie keine Heeresflugabwehr mehr haben und wahrscheinlich die gesamten verbände garnicht in „Kampfbeladung“ aufmunitionieren könnten.

    Mist, schon wieder Kampf gesagt. Böses Wort.
    „Mädchenschulen / Brunnen Beschützungsausstattung“

    Ich persönlich würde ja zu gerne wissen, ob Ansatzweise der EPl 14 gerade etwas mehr Mittel bekommt. Wären ja, wie T.W. mal vor kurzem schrieb, auch Investitionsausgaben.
    Und die sind ja scheinbar das einzige, was der HH hergibt…

    Hmmmm.

  22. Wozu benötigt die BW bitte Heeresflugabwehr? Europa ist so friedlich wie nie und die Friedensdividende bringt Wohlstand für alle! ;)

Kommentare sind geschlossen.