Die Russen vor der Haustür

Die Ukraine-Krise macht viele im Westen nervös – und mit einer gewissen Nervosität reagiert offensichtlich die Öffentlichkeit auf jegliche Sichtung von russischem Kriegsgerät vor der NATO-Haustür. Die Profis bleiben zwar gelassen, wie die britische Marine, deren Zerstörer Dragon den russischen Zerstörer Vizeadmiral Kulakow am (heutigen) Mittwoch in der Nordsee eskortierte (Foto oben): HMS Dragon, a fast and powerful Type 45 destroyer, pinpointed and monitored the movement of the Russian vessel as she approached British waters in what is a well-established[…]

weiterlesen …

Lagebeobachtung Ukraine, 23. April

Die Entwicklung in der Ukraine-Krise ist unverändert wenig hoffnungsvoll. Am (heutigen) Mittwoch setzte Russlands Außenminister Sergej Lawrow den Ton: In einem Interview mit dem Sender Russia Today (auf Englisch geführt und veröffentlicht, also gezielt fürs Ausland – siehe Screenshot oben) warnt er davor, dass Russland natürlich reagieren werde, wenn die Interessen von Russen betroffen seien. Der Video-Ausschnitt mit dieser Aussage:

weiterlesen …

Somalia: Black Hawk Down, Diplo Style?

Auch wenn Somalia nach wie vor ein von bürgerkriegsähnlichen Kämpfen zerrissenes Land ist: Die internationale Gemeinschaft, so schien es in jüngster Zeit, war entschlossen, in dem seit Jahrzenten umkämpften failed state am Horn von Afrika mitzuhelfen, daraus wieder ein funktionierendes Staatsgebilde zu machen. Anfang April hatte auch der Bundestag beschlossen, die EU-Trainingsmission für die somalischen Streitkräfte wieder mit deutschen Soldaten zu unterstützen – mit Ausbildung in der somalischen Hauptstadt Mogadischu selbst. Doch die anhaltende Auseinandersetzung mit den islamistischen Al-Shabaab-Milizen und[…]

weiterlesen …