RC N Watch: Örtliche Journalisten beklagen Sicherheitslage in Kundus

Zur Situation in Nordafghanistan, im ISAF-Regionalkommando Nord, hier mal unkommentiert die Einschätzung der örtlichen Journalisten:

A number of journalists in northern Kunduz and Takhar provinces expressed their grave concerns over what they feared growing insecurity and lack of cooperation by local authorities to cover the activities during the landmark elections.
Shahbaz Sabiri, a journalist, while addressing a gathering of media-people in Kunduz said many areas in the province were in control of Taliban which was a serious threat to the entire election process.

Nachtrag: Dieser Bericht des Wall Street Journal zur Situation in Afghanistan, über den RC North hinaus, gehört hier auch hin: West Explores Plan B for Forces in Afghanistan – Kabul Diplomats Conclude Karzai Won’t Sign Security Deal With U.S.

KABUL—Several senior Western diplomats here have concluded that Afghan President Hamid Karzai won’t sign a security deal with the U.S.
Bracing for that possibility, some of America’s allies have begun exploring other ways to keep U.S.-led forces in the country after the coalition’s mandate expires in December.

6 Gedanken zu „RC N Watch: Örtliche Journalisten beklagen Sicherheitslage in Kundus

  1. Wer konnte denn damit rechnen das nach dem Abzug aus dem Bereich die Sicherheitslage bis in den Raum Baghlan oder Taloquan sich verschlechtert!

  2. Zur Lage aus der Sicht des aktuellen COM IJC – kurz vor Ende seiner Tour:
    http://www.youtube.com/watch?v=ELT6o5hkIEg

    Zusammenfassung:
    – ANSF schaffen das – „that’s for real“

    – Verluste ANSF: 50-70% Zuwachs (abhängig von den Einheiten) im Vergleich zu 2012

    – Die umkämpften Regionen sind ca. 20% der Fläche und umfassen 15% der Bevölkerung

    – Taliban verlieren an Unterstützung in der Bevölkerung

    – Defizite ANSF: Weiterhin Logistik, C-IED, Feuerunterstützung, Lufttransport/ -unterstützung, Ausbildungslandschaft, Spezialkräfte, Sanität,MoD.
    Entscheidende Fortschritte innerhalb eines Jahres in einigen Bereichen möglich.

    – Taliban vor strategischer Niederlage. Entscheidend: Wahlen und BSA

    GenMaj Vollmer und sein Chef sind sich wohl weitgehend einig.

  3. RC N Watch:
    BrigGen Schütt geht als GenMaj (temp. rank) als COM RC N nach MES.
    Dazu weiterhin 2 deutsche Einsterner in MES
    Quelle: http://tinyurl.com/o6sar58

    Wir verschlanken wirklich knallhart den Wasserkopf.

    Ein Stab der was genau noch führt?

  4. Die MN mussten Federn lassen im Goldsternebereich. COS BG Gante und wofür der zweite ist? Vermutlich Lagerbetrieb, dem untersteht dann eh mehr wie Kräfte, die bei den Afg sind, weshalb wir, zumindest theoretisch, dort sind.

  5. @diba:
    Der Zweite ist der Base Commander – wurde mit Aufwuchs der US-Kräfte auf Ein-Sterner angehoben. Man hat den Eindruck es müssen noch genug Generale Einsatzerfahrung sammeln.

Kommentare sind geschlossen.