Sneak Preview: ILÜ 2013

Ende September/Anfang Oktober läuft auf den Truppenübungsplätzen Munster und Bergen erneut die jährliche Informations- und Lehrübung (ILÜ) – und einige meiner Leser werden da vermutlich beruflich hinfahren. Ich habe die Möglichkeit zu einem Sneak Preview der natürlich schon längst begonnenen Vorübung für diese erste gemeinsame ILÜ von Heer und Streitkräftebasis genutzt und mit am (gestrigen) Donnerstag Teile davon angeschaut.

Ein paar Fotos mit Eindrücken von zwei Stationen der ILÜ 2013: Dem Aufbau einer Forward Operating Base (FOB) durch die Spezialpioniere und die traditionelle Gefechtsübung rund um das Heidedorf in Bergen. Die Kenner werden viele Details entdecken; mir sind zwei Sachen aufgefallen: Auch wenn immer mehr train as you fight Einzug hält in die Übung – manche Dinge gibt’s fürs Manöver weiterhin nicht ausreichend (bei den Pionieren hatten zwar alle ballistische Schutzbrillen, aber Koppeltragegestell und die alte Splitterschutzweste…). Und bei der Gefechtsübung wurde erstmals der Boxer voll integriert – auch um den Unterschied der Kampfweise von Panzergrenadieren (mit dem Schützenpanzer Marder) und Jägern (mit dem Boxer) zu demonstrieren. (Und, ehe jemand fragt: Nein, einen Puma habe ich nicht gesehen.)

Was fehlt in dieser Vorschau: Das Defilee der Fahrzeuge vor der Tribüne in Munster (da war ich nicht dabei). Und die Einbindung der Hubschrauber in die Gefechtsübung – die kommt erst in der folgenden Woche.

Das ganze Bilderalbum zum Durchklicken gibt es hier.

 

 

34 Gedanken zu „Sneak Preview: ILÜ 2013

  1. Wollen wir, obwohl es ja nur eine Übung ist, auf Fehlersuche, Unklarheiten und Defizitanalyse gehen? Aber jeder immer nur einen.

    Bild 37: Der Soldat hat den Schieber für das Reflexvisier nicht offen.

  2. Ich denke eine anständige Militärparade wäre genauso realitätsnah, materialschonender und weniger aufwändig in der Vorbereitung ;)

  3. @Roman: vielleicht benutzt er, wie so viele, einfach auch am Tage die Batterie.
    Wenn ich mit diesem Reflexvisier arbeiten muss, tue ich nämlich selbiges. Vollkommen in Ordnung und kein Fehler im Bild, mM nach.

  4. Hehe,

    also ich stimme dem mit der Militärparade vollkommen zu, wenn man überlegt, wie lange ienige Truppenteil dort oben am Stück sind ist das teilweise ein kleiner Auslandseinsatz…..

    PS: Sinn und Zweck solcher „Übungen“ werden immer schwerer verständlich wobei die ILÜ SKB 2012 recht gut war.

  5. nunja
    irgendwie sind die Häuser doch ein wenig klein geraten.
    ich wohne auf nem Dorf mit 600 EW in ostdeutschland und selbst da ist die Kirche grösser. (Ironie aus)

  6. Also wenn train as you fight hier wirklich einzug gehalten hat, warum sehe ich dann keine privat beschafften Ausrüstungsgegenstände wie:
    Ops Core Helme, Plattenträger, Hosen, Combatshirts, Aktivgehörschutz, alternativer Handschutz und Schulterstütze fürs G36??

    DAS wäre train as you fight….

    Ich will hier echt keine Ausrüstungsdiskussion vom Zaun brechen, aber diese Dinge lassen sich nunmal nicht leugnen…

    SCNR

  7. @ Interessierter – In der BW gibt es keine privat beschafften Ausrüstungsgegenstände! Die BW ist so hervorragend ausgerüstet, dass dies nicht nötig ist! ;-)

  8. Gibt es Pläne, das SEM 52 zu ersetzen?
    Und kann der Gruppenführer einer mit IDZ-Gruppenfunk ausgerüsteten Gruppe den Zugführer quasi per zwoten Kreis des IDZ-Funks erreichen oder braucht er dafür noch ein SEM?

  9. Bild 7:

    Mechanix-Handschuhe und Quietscheentchen.. Das dürfte alles nicht dienstlich sein! ;-)

  10. Das sem 52 ist doch super. Wenn man damit winkt kann jemand das 52m weit sehen. Oder hab ich da was falsch verstanden?

  11. Nein, so kannte ich das auch, da hast du nichts falsch verstanden. Ich dachte, man wollte die Sichtweite mit Signalfarben erhöhen. Aber Tarnung ist wohl weiterhin wichtiger.

  12. Wenn das der Steuerzahler wüsste!
    Die Generalität freut sich und klopft sich auf die Schultern!
    Kosten/Nutzen?
    Überflüssig!

  13. Wunderschön, also wirklich!
    Nachdem ich sowohl das sog, Generalstabschießen als auch die nachfolgenden Lehrübungen der Artillerie (egal unter welchem Namen) selbst miterlebt habe und auch ab 1996 selbst daran teilgenommen habe:
    Wunderschön, ich kann mir den Arbeitsaufwand der Einheiten vorstellen,
    Werferfehler

  14. Wie schön. Ich schätze der TIGER wird durch eine UH-1D dargestellt und der NH 90 wird wohl durch eine UH-1D dargestellt. Ob die CH 53 durch eine UH-1D dargestellt wird, ist noch offen. Es werden Bilder vom A 400 M verteilt. Ein Eurofighter wird auch zu sehen sein: Der Abgeordnete H. aus Bayern hat zugesagt sein Eurofightermodell mit zu bringen.
    *ggggg

  15. Also ich verstehe immer noch nicht, warum das Heer für eine Übung Vor-üben muss…als würden die Boote und Schiffe der Marine vor einem Manöver ein Übungs-Manöver fahren…

  16. @bang50

    Mea culpa… Ich habe aber ne gute Ausrede, hatte unmittelbar vor dem posting meine BAN in der Hand… Und stand dabei zufällig vor meinem Spind … Aber kommen wir zur Siegerehrung ILÜ:
    Wir.können.Alles.

  17. @Kapt’än: „Also ich verstehe immer noch nicht, warum das Heer für eine Übung Vor-üben muss…als würden die Boote und Schiffe der Marine vor einem Manöver ein Übungs-Manöver fahren…“
    Da kennen Sie das Heer nicht, für eine eintägige Veranstaltung waren wir mehrere Wochen unterwegs, und die Kleinigkeiten (Zustand der Toiletten, Abstand der vorfahrenden Fahrzeuge, Farbe der Steine vor der Tribüne [ehrlich wahr, ich hab beim umspritzen zugeschaut] oder die Art wie jemand sein Gewehr trug) haben Zeit gekostet, auch wenn weder Sie noch ich verstehen werden warum das notwendig war.
    Am Ende stand die LÜSS, das GenStSchießen oder die LÜA.
    Wir haben es am Ende geschafft eine Schau zu liefern die den Zuschauenden anscheinend gefallen hat,
    Werferfehler

  18. @kaptän: die ILÜ ist ja auch keine richtige Übung, sondern eine Leistungsschau/Vorführung. Dementsprechend artet die ganze Geschichte jedes Jahr in eine gigantische Theatervorstellung aus.

  19. Als Anwohner des TrÜbPl Bergen und Militär Interessierter ist in den Wochen der ILÜ wenigstens mal was los. Ob nun sinnvoll oder nicht sei dahingestellt.

  20. PUMA? vielleicht wollen sie vermeiden dass der wieder in die Schule geschleppt werden muss vor versammelter Mannschaft :P

  21. Und am Schluss wird dann gesungen: Alle Jahre wieder…Sinnhaftigkeit? Naja, eine großflächigere Teilnahme am kommenden NATO-Manöver in Lettland hätte wohl mehr gebracht. Ist aber natürlich einfacher, an den Weihnachtsmann in Bergen zu glauben.

  22. Selbst auf der ILÜ werden die seit Jahren bekannten Defizite bei pers. Ausrüstung, Bewaffnung, Nachtsicht/Nachtkampf, Funk, etc offensichtlich.

    Da zeigt man mehr Realität als man will.

    Train as you fight…

  23. Ich würde als Lehrübung für die Bundeswehr gerne mal eine Mobilmachung wie seinerzeit beim Nato Alarm erleben. Massgabe: jeder Verband einsatzbereit innerhalb von 48 Std. im Verfügungsraum. Das wäre mal spannend. Diese jährliche Show of Force kann man sich schenken.

  24. @ Insider

    Da stellen sich ganze einfache Fragen:

    a) in welchen Verfügungsraum?

    b) welche Verbände wofür? Schon mal gesehen, wie weit die einzelnen Standorte einer Division verstreut sind. Hockt dann jeder in seinem lokalen Wald oder trifft man sich irgendwo in der Mitte?

    c) Mit welcher Ausrüstung? Gerade beim Großgerät ist doch vieles in AFG, KOS oder nur als Powerpointfolie vorhanden

  25. @Insider:
    d) Mit welchem Personal? Selbst InfBtl müssen für KFOR Landser aller Kpen zu nem Einsatzzug zusammenfassen.

  26. @ Memoria

    Ist doch Mobilmachung. Die ehamligen Wehrfpflichtigen von vor + 4 Jahren sind ja noch in Massen vorhanden. Halt mit Wohlstandsbauch und graue Haare, aber immerhin da. Vielleicht überlässt uns der NATO-Partner Türkei ja seine ausgebildeten Staatsbürger.

  27. @Roman:
    Kann man die überhaupt noch finden oder gar die Personaldaten haben dürfen?
    Rechtlich und strukturell?
    Wehrerfassung ist ausgesetzt – darf man dann noch Daten ehemaliger Soldaten behalten (BDSG)?
    Und selbst wenn: ist das Wehrersatzwesen ja zerschlagen.

    Wär mal ne interessante Frage für die neue Opposition.

  28. @Roman
    Der Verfügungsraum ist von mir nur symbolisch gemeint. Kann von mir aus der nächste StOÜbPl sein.
    Ich wollte nur klarmachen das wir zu nichts mehr schnell in der Lage sind aber bei der ILÜ so getan wird als könnten wir alles.

    @Memoria
    Also wenn ich unserem Minister glauben kann (oder etwa nicht ?) haben wir doch genug Personal. Und mit dem Erfolgsmodell der Neuausrichtung sind wir doch deutlich besser Einsatzbereit.
    Ironie aus.

  29. „c) Mit welcher Ausrüstung? Gerade beim Großgerät ist doch vieles in AFG, KOS oder nur als Powerpointfolie vorhanden“

    Wenn es nicht die Realität wäre, würde ich mit dem lachen nicht mehr aufhören können… :/

Kommentare sind geschlossen.