ArcticWatch: Drohnen über der Arktis

Es ist ein kleiner Schritt, aber bedeutsam: Die US-Luftfahrtbehörde FAA (Federal Aviation Administration) hat damit begonnen, die ersten Testflüge privater Drohnen über der Arktis zuzulassen. Die unbemannten Flugsysteme sollen über internationalen Gewässern in Gebieten genutzt werden, die die FAA für die Internationale Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) verwaltet.

Mehr dazu gibt es auf der, zugegeben sehr spezialisierten, Webseite Air Traffic Management:

FAA opens Arctic to commercial small UAVs

Dabei spielt natürlich eine große Rolle, dass es in der Region kaum Schiffs- und Flugverkehr gibt. Aber es ist auch ein Signal für die Nutzung kommerzieller unbemannter Systeme. Jenseits der engen Regeln des kontrollierten Luftraums.

(Archivbild Mai 2011: A Scan Eagle unmanned aerial vehicle launches from the amphibious dock landing ship USS Comstock (LSD 45). Scan Eagle is a runway independent, long-endurance, unmanned aerial vehicle system designed to provide multiple surveillance, reconnaissance data, and battlefield damage assessment missions – U.S. Navy photo by Mass Communication Specialist 2nd Class Joseph M. Buliavac via Flickr unter CC-BY-Lizenz)

1 Gedanke zu „ArcticWatch: Drohnen über der Arktis

  1. Sorry das ich da mich schon wieder mein Kommentar
    Aber Russland hat doch erst Lette oder Vorletzte Woche angekündigt auch wieder Soldaten Stationieren um die Ölfelder zu Sicher oder gas

Kommentare sind geschlossen.