Gaucks Dank an US-Hubschraubereinheiten

Bundespräsident Gauck (r.) befestigt das Fahnenband an der Flagge der US-Einheit (Foto: ISAF RC North PAO)

Vom Besuch des Bundespräsidenten in Afghanistan in dieser Woche gibt es überall genug Meldungen; deshalb hier nur ein Aspekt, der in der deutschen Berichterstattung ein wenig untergeht:

Bundespräsident Joachim Gauck hat den US-Hubschraubereinheiten im Norden Afghanistans für ihre Unterstützung gedankt und ihnen als Auszeichnung das Fahnenband des Bundespräsidenten verliehen. Bei vielen Gelegenheiten haben Sie sich nur aus einem Grund in Gefahr begeben: Um das Leben deutscher Soldaten zu retten, sagte Gauck nach einem Bericht der US-Soldatenzeitung Stars&Stripes bei der Zeremonie im Camp Marmal bei Masar-i-Scharif.

Die US-Einheiten machen mit ihren zahlreichen Hubschraubern den ISAF-Einsatz im Norden Afghanistans teilweise überhaupt erst möglich: Allein bis zu 15 Helikopter zur Rettung Verwundeter (MedEvac) erweiterten den Aktionsradius der Truppen in der Region. Ein absehbarer Abzug oder auch nur eine Verringerung von US-Kampfhubschraubern von Typ Apache, Transporthubschraubern vom Typ Blackhawk und Rettungshubschraubern im kommenden Jahr wird von Deutschland als Führungsnation im Regionalkommando Nord nur schwer auszugleichen sein.

Teile der derzeit in Nordafghanistan eingesetzten US-Hubschraubereinheiten sind laut Stars&Stripes die Zusammenarbeit mit deutschen Partnern gewohnt: Die Kräfte des 5th Battalion, 158th General Support Aviation Battalion sind in Deutschland stationiert.

 

14 Kommentare zu „Gaucks Dank an US-Hubschraubereinheiten“

  • Trabantfahrer   |   19. Dezember 2012 - 18:38

    Tja, da hätte er mal erwähnen sollen, dass die BW die Lücke an Material schließen sollte…

  • chickenhawk   |   19. Dezember 2012 - 18:42

    Täusche ich mich, oder müsste die Bezeichnung der Einheit nicht lauten: 5th Battalion (General Support), 158th Aviation Regiment?

  • Pionier   |   19. Dezember 2012 - 20:13

    OT, aber nicht schlecht, oder?

    http://www.youtube.com/watch?v=bpM_ttcHN-M

  • schleppi   |   19. Dezember 2012 - 20:18

    Was war denn an dem OT gut ? Außer der Uniform ist nichts von dem Afghanistan!

  • ChrisB   |   19. Dezember 2012 - 21:05

    Zum Thema:

    Recht so eine Auszeichnung, die Jungs machen ne saubere Arbeit ohne die noch mehr Kameraden hätten ihr Leben lassen müssen. Wie traurig das ist, dass wir das nicht selber schaffen und mal gerade zwo popelige Tiger runter schicken. Vielleicht sagt unser Präsident jetzt mal was dazu…

    OT:
    tut mir leid, finde die Idee zwar ganz gut, aber echt mies umgesetzt. mal ganz abgesehen davon, dass wir damit auch keinen Nachwuchs bekommen und die meisten vielleicht garnicht verstehen worum es geht, weil sie den Satz gaaaanz am Ende nur halb verstehen…

    mal abgesehen davon, in der Bewegung glotzt man nicht aufs Handy ;)

  • Justus Nieber   |   19. Dezember 2012 - 22:03

    Als Dankeschön dürfen die Amerikaner dann halt ihre Helikopter auch mal auf unseren Flugzeugträgern und Helikopterträgern landen.

  • Mittendrin 41   |   19. Dezember 2012 - 23:06

    @ 158th AvRgt:
    Thank you guys! Awesome job!

  • T.Wiegold   |   19. Dezember 2012 - 23:40

    @chickenhawk

    Scheint so zu sein mit der Bezeichnung – aber wenn schon Stars&Stripes sich da vertut…

  • chickenhawk   |   20. Dezember 2012 - 9:33

    @ T.Wiegold | 19. Dezember 2012 – 23:40

    Habe den Autor des Artikels gestern abend mal angemailt: Es handelte sich in der Tat um einen Tippfehler, der Text wurde zwischenzeitlich geändert.

  • T.Wiegold   |   20. Dezember 2012 - 9:38

    @chickenhawk

    Der Text, den ich abrufen kann, ist noch nicht korrigiert worden?

  • chickenhawk   |   20. Dezember 2012 - 9:52

    @ T.Wiegold

    Ups, das stimmt. Dass es sich um einen Tippfehler handelte, hat mir Druzin aber bestätigt (»Yes, you are correct. That was a typo. Thanks for the catch.«).

  • Elahan   |   20. Dezember 2012 - 10:22

    Die deutschen CH-Hubschraubereinheiten bekommen zum Dank den Fähigkeitstransfer und z.T. die Auflösung und den Piloten und Bordtechnikern wird erklärt, dass sie kein Zukunftspersonal sind!

    P.S. Wer es evtl schon vergessen hat, wir stehen in AFG den USA bei und nicht umgekehrt! Wir sind es welche die USA unterstützen!

  • MK   |   20. Dezember 2012 - 12:50

    @ Elahan

    Tun wir doch. Die USA unterstützen heißt in diesem Zusammenhang nicht, ihnen alles hinterher zu tragen und jedwede Aufgabe zu übernehmen, die sich innerhalb der letzten 10 Jahre aufgetan hat. Ohne den deutschen ISAF-Beitrag müssten die Amerikaner nämlich mehr Menschen und Material einsetzen, deshalb denke ich, dass die über jeden verbündeten Soldaten dankbar sind.

    Sollten man allerdings der Auffassung sein, dass die Bundeswehr nur im Weg rumsteht, so kann man das über die entsprechenden Kanäle kommunizieren und wir holen unsere Leute (und Steuergelder) nach Hause.

  • Elahan   |   20. Dezember 2012 - 17:30

    @MK

    Was tun wir doch?
    Mein Eindruck ist, dass viele meinen wir müssen dankbar für die Unterstützung der USA sein! Als einer der wenigen Verbündeten sind wir es, die noch in AFG sind!