Piratenmeldung: Die Timeline…

Die Fregatte Köln ist wieder aktiv gegen die Piraten Somalias. Das ist die gute Nachricht.

Ansonsten aus der vor kurzem veröffentlichten Pressemitteilung der Bundeswehr:

Am 8. November gegen 11 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) brachte die Fregatte Köln etwa 70 Seemeilen südlich der Halbinsel Xaafuun ein Piratenmutterschiff (Whaler) auf.

(…)

Stand: 23.15 Uhr

Einstellzeit: 23.50 Uhr.

Danke für die schnelle Info. Und gerne die Ergänzung: Die Halbinsel Xaafuun liegt hier:

(Karte: OpenStreetMap)

 

8 Gedanken zu „Piratenmeldung: Die Timeline…

  1. „Derzeit werden die insgesamt 21 piraterieverdächtigen Personen an Bord der Fregatte Köln befragt.“

    Wow. Das scheint diesmal ein größerer Whaler zu sein.

  2. Bei der Zahl scheint mir ein Whaler arg fraglich…

    (Ich finde die zwölf Stunden zwischen Beginn der Aktion und Veröffentlichung merkwürdig. Als die Meldung auf die Webseite ging, war es am Horn von Afrika 01:50.)

  3. Guten Morgen! Vielleicht bin ich zu spät, aber von einem „Whaler“ steht auch nix mehr online. Es heißt im Artikel der Bundeswehr nur „Piratenmutterschiff“ und das kann ja auch eine Dhow sein, was wiederum mit 21 Personen übereinstimmen würde…

  4. @Backbencher

    Dann haben die den Whaler wieder rausgenommen…. (Ohne das zu kennzeichnen, übrigens,)

  5. Leider passt dieses „leise zurückziehen“ mal wieder ins Bild der Pressearbeit der
    Bundeswehr….
    Profis arbeiten anders…

  6. Sie dachten wohl, da es mitten in der Nacht war merkt niemand die „Korrektur“. Aber verwachst: Das Internet schläft nicht ;)

Kommentare sind geschlossen.