RC N Watch: Taliban-Anführer in Ghowrmach getötet

Und wieder was aus der westlichen Ecke des RC North – der Bezirk Ghowrmach gehört zwar zur Provinz Faryab Badghis und damit zum RC West, wurde aber aus Gründen der Operationsführung schon vor einiger Zeit vorübergehend dem RC North zugeordnet. Und ist neben der Region Kundus/Baghlan der zweite Hotspot im Bereich des Regionalkommandos Nord…

Aus der ISAF-Morgenlage:

A combined Afghan and coalition security force killed a senior Taliban leader and one other insurgent during a security operation in Ghormach district, Faryab province, yesterday.

Mullah Bahuddin was a senior Taliban leader responsible for directing multiple attacks on Afghan National Security Forces, and facilitating weapons distribution and suicide bomb attacks in the area.

He was a key insurgent leadership figure, connecting the greater Badghis and Ghormach Taliban groups.

(…)

Bahuddin is one of more than 50 Taliban insurgents killed since the beginning of the year during security force operations in Faryab province.

8 Gedanken zu „RC N Watch: Taliban-Anführer in Ghowrmach getötet

  1. Ghormach gehört eben nicht zur Provinz Faryab sondern zur Provinz Badghis. Daraus resultiert die ursprüngliche Zugehörigkeit des Distrikts zu RC West. Wie Sie aber richtig darstellen wurde der Distrikt aus operationellen Gründen dem RC North zugeordnet.

  2. @ TW

    GHORMACH wurde zwar per Präsidentendekret (Karzai) RC North zu geordnet, gehört aber nicht zum Mandatsgebiet der Bundeswehr. Daher sind dort auch nur US – Einheiten eingesetzt – die Geschichte wird vermutlich bald noch einmal das Paralament beschäftigen.

  3. @fritz2010

    Nach meiner Erinnerung ist das etwas komplizierter – und es waren dort auch schon deutsche Soldaten eingesetzt. Nach ISAF-Verständnis ist RC N gleich RC N, die Deutschen tun so, als könnten sie definieren, was RC N ist, und in früheren Fällen behielt sich der jeweilige Bundesminister der Verteidigung vor, den Einsatz deutscher Soldaten dort zu gehnehmigen (da sollen schon ganze FOBs nach dem Aspekt „nicht westlich dieser Linie“ angelegt worden sein…)

    Aber ich gebe zu, ich habe mich mit dem Aspekt seit Jahren nicht mehr beschäftigt und müsste da noch mal nachhören…

  4. GHORMACH wurde mit einem HQ ISAF FRAGO der RCN AOR zugeordnet, die Gebiete liegen aber trotzdem ausserhalb des Mandates.
    Der Einsatz DEU Truppen dort ist generell möglich, muss aber abhängig von vielen Faktoren durch BMVg / Parlament genehmigt werden. Außnahmen wären (wie immer) Nothilfe.

  5. @T.W.
    Könnte sich auszahlen, sich da die Hintergründe parat zu legen. In der operativ wichtigen Ring-road klafft noch eine Lücke…

  6. In der Tat. Über Ghowrmach reden die Deutschen allerdings aus den oben geschilderten Gründen so ungern…

  7. Das tun sie u.a. auch deshalb ungern, weil ein deutscher Minister „damals“ vollmundig von drei ASB (mittlerweile Task Forces) im RC N geredet hat, ohne vorher die Skandinavier mit ins Boot zu holen. Die waren not amused und haben abgewunken… Seitdem halten sich hartnäckige Gerüchte, das man ein drittes deutsches Btl aufstellen und in diesem Raum einsetzen will.

Kommentare sind geschlossen.