Jetzt auch von der U.S. Army: Neues Social Media Handbook

Ende Juli hatte ich darauf hingewiesen, dass die U.S. Navy eine Neuauflage ihres Social Media Handbook herausgegeben hat. Jetzt kommt auch die Army mit einer neuen Auflage ihres Handbuchs.

Ich würde mal sagen: so lange es kein deutsches Social Media Handbuch fürs Militär gibt (warum eigentlich nicht?), lohnt sich bestimmt die Lektüre.

 

(Zur Egänzung: die NATO hat einen Hinweis auf ihre social media-Aktivitäten hier.)

RC N Watch: Taliban-Anführer in Ghowrmach getötet

Und wieder was aus der westlichen Ecke des RC North – der Bezirk Ghowrmach gehört zwar zur Provinz Faryab Badghis und damit zum RC West, wurde aber aus Gründen der Operationsführung schon vor einiger Zeit vorübergehend dem RC North zugeordnet. Und ist neben der Region Kundus/Baghlan der zweite Hotspot im Bereich des Regionalkommandos Nord…

Aus der ISAF-Morgenlage:

A combined Afghan and coalition security force killed a senior Taliban leader and one other insurgent during a security operation in Ghormach district, Faryab province, yesterday.

Mullah Bahuddin was a senior Taliban leader responsible for directing multiple attacks on Afghan National Security Forces, and facilitating weapons distribution and suicide bomb attacks in the area.

He was a key insurgent leadership figure, connecting the greater Badghis and Ghormach Taliban groups.

(…)

Bahuddin is one of more than 50 Taliban insurgents killed since the beginning of the year during security force operations in Faryab province.

Schießunfall in Masar-i-Scharif – Deutscher Soldat schwer verletzt

Bei einem Schießunfall im deutschen Feldlager Camp Marmal in der nordafghanischen Stadt Masar-i-Scharif ist ein deutscher Soldat am Kopf schwer verletzt worden. Nach Angaben des Einsatzführungskommandos vom Mittwoch wurde er bereits im Einsatzlazarett des Camps operiert, sein Zustand sei stabil. Die Angehörigen wurden bereits unterrichtet.

Bei dem Zwischenfall, der jetzt untersucht wird, handelte es sich laut Bundeswehr um einen eindeutigen Unfall. Nicht-Bundeswehrangehörige seien daran nicht beteiligt gewesen.

Nachtrag: Jetzt ist die Meldung bei bundeswehr.de online.

Nachtrag 2: Die Aktualisierung vom Mittwochabend:

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist Folgendes festzuhalten: Ein Soldat führte eine Sicherheitsüberprüfung an seiner persönlichen Waffe (Pistole P8) durch. Dabei löste sich ungewollt ein Schuss und verletzte seinen Kameraden.

Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.