Libyen: US-Luftangriff auf ISIS-Lager

US-Flugzeuge haben am (heutigen) Freitag ein Camp der ISIS-Terrormilizen in Libyen angegriffen und dabei nach US-Angaben einen der Drahtzieher des Terroranschlags auf das Bardo-Museum in Tunis im März vergangenen Jahres getötet. Insgesamt sollen mehr 40 Menschen bei dem Luftangriff getötet worden sein.

Das ist Grund genug für einen neuen ISIS-Sammler hier; die offizielle Mitteilung des Pentagon:

Statement from Pentagon Press Secretary Peter Cook on Libya Airstrike
February 19, 2016
Early this morning the U.S. military conducted an airstrike in Libya targeting an ISIL training camp near Sabratha and Noureddine Chouchane, a.k.a. „Sabir,“ a Tunisian national who was an ISIL senior facilitator in Libya associated with the training camp. weiterlesen

Deutsche Rüstungsexporte 2015: Schatz, es ist nicht wie du denkst (mit Nachtrag)

Das war am (heutigen) Freitag keine leichte Aufgabe für den Bundeswirtschaftsminister, Vizekanzler und SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel: Er musste irgendwann in seiner Halbzeitbilanz zur Rüstungsexportpolitik in dieser Legislaturperiode bekanntgeben, dass für das vergangene Jahr Rüstungsexporte im Wert von 7,5 Milliarden Euro genehmigt wurden – ein Rekordwert. Gabriel nannte diese Gesamtsumme in seiner Pressekonferenz denn auch erst nach mehr als einer halben Stunde, und führte zuvor schon an, welche Sonderfaktoren und besonderen Umstände außerhalb seiner Veranwortung zu dieser Rekordsumme geführt haben. Ein bisschen wie der Ehemann, der von seiner Frau in einer zweifelhaften Situation mit einer Kollegin ertappt wird und nur sagen kann: Schatz, es ist nicht wie du denkst.

Der endgültige Rüstungsexportbericht des Wirtschaftsministeriums für das vergangene Jahr liegt noch nicht vor, aber Gabriel nannte wesentliche Einzellieferungen, die die Summe von 7,5 Milliarden Euro erklären sollen: weiterlesen

Deutsche Motoren für Ukraine-Transportpanzer (mit Korrektur&Nachtrag)

20151015_BTR-4E_in_KyivA

Nach anfänglichem Zögern der Bundesregierung ist jetzt offensichtlich die Lieferung von deutschen Panzermotoren an die Ukraine möglich. Einen entsprechenden Vertrag über Aggregate, unter anderem für den Transportpanzer BTR-4 (Foto oben), hätten die deutsche Deutz AG und der ukrainische Staatskonzern Ukroboronprom abgeschlossen, berichtete die ukrainische Nachrichtenagentur Interfax bereits vor einigen Tagen:

The Ukrainian state concern Ukroboronprom are satisfied with new agreements reached with Germany’s Deutz AG to supply engines for new Ukrainian armored vehicles: a batch of DEUTZ BF 4M 1013 FC 190 hp engines will be shipped by German partners to Ukraine at the special price, the press service of the concern reported on Monday.(…)
The press service said that these engines will be installed on BTR-3, BTR-4 and armored vehicles Dozor-B.

weiterlesen