Möglicher nächster NATO-Oberbefehlshaber mit Europa-Erfahrung

Fürs Archiv: Der nächste NATO-Oberbefehlshaber könnte ein US-Luftwaffengeneral mit viel Europaerfahrung werden. Als Nachfolger des derzeitigen Supreme Allied Commander Europe (SACEUR) Curtis Scaparrotti, der im kommenden Jahr in den Ruhestand geht, ist nach Informationen des Wall Street Journal Tod Wolters vorgesehen, der zurzeit die U.S. Air Force in Europa und Afrika befehligt: Air Force Gen. Tod Wolters is considered a likely pick as the next head of the U.S. European Command and North Atlantic Treaty Organization Supreme Allied Commander, Europe.[…]

weiterlesen …

US-Kommandeur in Europa: Russland ist eine existentielle Bedrohung

Der scheidende Kommandeur der US-Streitkräfte in Europa (der zugleich militärischer Oberbefehlshaber der NATO ist), hat bei seiner letzten Anhörung vor dem US-Kongress am (heutigen) Donnerstag ein sehr düsteres Bild der Lage in Europa gezeichnet – und vor allem Russland als eine existentielle Bedrohung für die USA, aber auch für die NATO bezeichnet. Die Versuche der vergangenen Jahrzehnte, mit Russland eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen, seien gescheitert, so das Fazit von Luftwaffengeneral Philip Breedlove, dem Befehlshaber des U.S. European Command. Aus dem[…]

weiterlesen …

Überarbeitete US-Militärstrategie für Europa: Russland im Mittelpunkt

Die US-Streitkräfte in Europa, geführt vom U.S. European Command (USEUCOM) in Stuttgart, haben eine neue, überarbeite Strategie für ihren Einsatzraum – und bei der steht die Abschreckung Russlands an erster Stelle. Das Kommando, geführt vom US-Luftwaffengeneral Philip Breedlove (der zugleich NATO-Oberbefehlshaber ist), veröffentlichte das Papier Anfang dieser Woche, und die Aussagen sind deutlich genug: Deter Russian Aggression While Russia has supported some common security e orts in counterterrorism and counternarcotics, these contributions are overshadowed by its disregard for the sovereignty[…]

weiterlesen …