Marke Bundeswehr: ‚Militärische Fachkraft für Frieden und Freiheit‘

machwaswirklichzaehlt_nov2015

Werbekampagnen der Bundeswehr stoßen hier doch immer auf großes Interesse – deshalb kann ich natürlich auch der neuen Kampagne mit dem Slogan Mach, was wirklich zählt nicht vorbeigehen. Dass eine neue große Kampagne anstand, mit der die Bundeswehr sich als Marke und Arbeitgeber präsentieren will, war ja schon seit einiger Zeit klar.

Worum es inhaltlich geht, erläuterte die siegreiche Agentur im August so:

Die Bundeswehr will sich als attraktiver Arbeitgeber im Wettbewerb mit privatwirtschaftlichen Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen positionieren. Durch den Wegfall der Wehrpflicht und der von der Bundesministerin der Verteidigung Ursula von der Leyen geplanten und z.T. schon vollzogenen Umstrukturierungen, steht die Bundeswehr damit vor einer großen Herausforderung und einem immensen Personalbedarf in den nächsten Jahren. weiterlesen

‚Employer Branding‘ für die Bundeswehr: Suchen wir mal…. Krankenpfleger

Die Bundeswehr muss, das ist nichts Neues, um Personal werben. Und startet dafür immer mal wieder neue Kampagnen (die manchmal nicht so glücklich laufen). Jetzt gibt’s einen neuen Anlauf: Für das so genannte Employer Branding, also die Bildung einer Marke als Arbeitgeber, und die Personalwerbung suchen die Streitkräfte derzeit eine Agentur. Erst mal klingt das noch ganz nachvollziehbar:

Aufgabe der Auftragnehmerin wird es sein, das Employer Branding der Bundeswehr insgesamt zu erarbeiten und umzusetzen und gleichzeitig die Personalwerbung zu steuern und darauf anzupassen.

Da nehmen wir dann als Beispiel doch mal eine typische Arbeit bei diesem Arbeitgeber Bundeswehr. Also eine typische: weiterlesen