Nachtrag zum „Säbelrasseln“: „Die Konfrontation der Blöcke ist vorüber“

Photo_BGLaubenthal_kl

Ein kurzer, aber notwendiger Nachtrag zur Debatte über die Säbelrasseln-Äußerung von Außenminister Frank-Walter Steinmeier und der Diskussion über das Verhältnis der NATO zu Russland (die wie so einiges im derzeitigen Brexit-Rausch untergeht): Der Stabschef der US-Armee in Europa, der deutsche Brigadegeneral Markus Laubenthal, hat sich in einem Interview mit Bundeswehrmedien bereits in der vergangenen Woche um sehr nüchterne Töne bemüht:

Wir sind nicht im Kalten Krieg. Die damalige Konfrontation der Blöcke ist gottlob vorüber. In den heutigen Konfliktsituationen, bemüht man sich zusammen zu arbeiten. Auch hat im April erstmals wieder der NATO-Russland-Rat getagt, das ist ein positives Zeichen. weiterlesen

Deutscher Brigadegeneral neuer Stabschef bei der US Army Europe – Alles darf er nicht sehen

Der deutsche Brigadegeneral Markus Laubenthal hat zwar bereits am 4. August seinen Dienst als erster deutscher Stabschef der US Army Europe angetreten – offiziell willkommen geheißen wurde er am (heutigen) Donnerstag mit einer Patch-Zeremonie: Kommandeur Generalleutnant Donald Campbell persönlich heftete Laubenthal den Patch der US Army Europe an die deutsche Fünffarb-Flecktarnuniform.

Mehr zu dem Ereignis bei der US-Soldatenzeitung Stars&Stripes: German general becomes first non-US USAREUR chief of staff  – dort auch die interessante Information:

Laubenthal’s role in the organization will be much more than symbolic, Campbell said, though U.S. law precludes his successor from seeing some classified information that American officers in the same position would be able to access. (…) weiterlesen