Angemeldet bei der NSA

Vermutlich habe ich mich jetzt, sozusagen, bei der NSA angemeldet. Mit meiner afghanischen Handy-Karte. Vor drei Jahren hatte ich im ISAF-Hauptquartier in Kabul eine Prepaid-SIM-Karte des afghanischen Netzbetreibers Roshan gekauft. Um innerhalb Afghanistans kostengünstig telefonieren zu können und die horrenden Roaming-Kosten bei Anrufen aus Deutschland zu vermeiden. Weil diese Prepaid-Karten ohne Aufstocken des Guthabens nur ein halbes Jahr gültig sind, musste ich immer zusehen, dass ich bei Trips an den Hindukusch möglichst passend das Guthaben – anonym per Scratch-Card – […]

weiterlesen …

RC N Watch: 17 Tote bei Angriff auf Handy-Funkturm

Abends um sieben schweigen die Handys: Im Gebiet um Kundus haben die Taliban erzwungen, dass die Mobilfunkunternehmen die Signale abschalten – ab etwa 19 Uhr lässt sich über das landesweite Netz von Roshan und anderen Firmen in vielen Gebieten Afghanistans nicht mehr telefonieren (in Kundus funktioniert dann nur noch ein Mobilfunknetz, dessen Sendestation auf einem bewachten Grundstück der Polizei steht, diese eine Sendestation hat natürlich nur eine begrenzte Reichweite). Die Aufständischen verlangen die Abschaltung, um sich nachts sicherer bewegen zu[…]

weiterlesen …