Unterwegs mit Afghanistans Eliteeinheit

Und noch ein Video heute, von ganz anderer Art: Mit Unterstützung westlicher Mentoren gehen afghanische Spezialkräfte, zum Beispiel die Crisis Response Units (CRU), zunehmend eigenständig gegen Aufständische vor. Ein Team des Senders Al Jazeera hat einen solchen CRU-Einsatz begleitet:

(Direkter Link: http://aje.me/15OAGSC)

Im Norden Afghanistans werden solche afghanischen Spezialeinheiten auch von deutschen Mentoren begleitet – von Soldaten des Kommandos Spezialkräfte. Bei einem Einsatz dieser Art kam am 4. Mai dieses Jahres ein deutscher Soldat ums Leben.

Nachtrag: Hier Teil 2 (Danke für den Leserhinweis!) weiterlesen

Erstmals KSK-Soldat im Gefecht in Afghanistan gefallen (mehr Einzelheiten; O-Ton de Maizière, Fritz)

In einem Gefecht mit Aufständischen in Nordafghanistan ist erstmals ein Soldat des deutschen Kommandos Spezialkräfte (KSK) gefallen. Die Bundeswehrsoldaten hatten seit dem vergangenen Freitag eine Spezialeinheit der afghanischen Polizei, eine so genannte Crisis Response Unit (CRU, siehe Archivfoto oben) begleitet. Am (gestrigen) Samstag sei es an einer Flussquerung 26 Kilometer nördlich des Observation Point (OP) North in der Provinz Baghlan zu einem ersten Angriff von Aufständischen gekommen, zu dessen Abwehr Luftunterstützung angefordert wurde. Bei der anschließenden Wirkungsaufnahme, der Beurteilung der Folgen, seien bei einem erneuten Angriff der Aufständischen zwei deutsche Soldaten verwundet worden. Einer sei vor Ort an den Verwundungen gestorben, der zweite Verwundete sei evakuiert worden und außer Lebensgefahr, teilten Verteidigungsminister Thomas de Maizière und Generalleutnant Hans-Werner Fritz, der Befehlshaber des Einsatzführungskommandos, am Sonntag in Berlin mit. weiterlesen