Afghanistan: 35.000 Sicherheitskräfte weniger als vor einem Jahr

Neben den fast täglichen Horrormeldungen aus Afghanistan (wie dem Anschlag am gestrigen Montag, der offensichtlich gezielt Journalisten galt), empfiehlt sich auch ein Blick auf die längerfristigen Trends am Hindukusch. Und der sieht gerade beim Thema Sicherheit nicht gut aus: Allein die Gesamtzahl der afghanischen Sicherheitskräfte in Armee, Polizei und anderen Bereichen (Afghan National Defense and Security Forces, ANDSF) hat innerhalb eines Jahres um mehr als 35.000 abgenommen.

Das ist deshalb besonders bedeutsam, weil ja der ständig wiederholte Grund für den anhaltenden Einsatz internationaler Truppen in Afghanistan die Absicht ist, die Afghanen zu befähigen, selbst für ihre Sicherheit zu sorgen. Aber genau das scheint immer weniger zu funktionieren, wie aus dem am (heutigen) Dienstag veröffentlichen Vierteljahresbericht des U.S. Special Inspector General for Afghanistan Reconstruction (SIGAR) hervorgeht. Ein paar Kernaussagen aus dem Bericht:

• U.S. Forces Afghanistan reported that the actual assigned strength of the ANDSF as of January 2018 was 296,409, which includes 165,622 ANA and 130,787 ANP personnel. These figures represent a sharp decline in strength from the same period last year: the ANA saw a 4,818-person decrease, and the ANP a 23,210-person decrease, for a total of 35,999 fewer personnel in January 2018 compared to January 2017. weiterlesen

Afghanistan: Taliban-Angriff auf Kundus (Updates)

20161003_Kunduz_Taliban_centralA

Die nordafghanische Stadt Kundus ist seit dem (gestrigen) Sonntagabend und am heutigen Montag  erneut Ziel eines Angriffs der Taliban. In zahlreichen Videos auf sozialen Netzwerken (eine Auswahl hier) versuchten die Aufständischen zu belegen, dass sie – wie schon vor einem Jahr – eine weitgehende Kontrolle über die wichtige Provinzstadt errungen haben. Von Seiten der NATO, sowohl von der Mission Resolute Support als auch aus Bundeswehrkreisen, hieß es dagegen am Montag, die afghanischen Sicherheitskräfte hätten überwiegend die Kontrolle.

Aus der Zusammenfassung von Reuters:

Afghan forces fought to regain control of the northern city of Kunduz on Monday after Taliban fighters pushed into the centre of the provincial capital they had briefly captured almost exactly a year ago in their biggest success in 15 years of war. (…)By late evening, officials said government forces had taken back a central square that the insurgents had occupied during the day but fighting was still going on in areas near the police headquarters, the governor’s compound and National Directorate of Security headquarters.

Eine Video-Zusammenfassung der Taliban:


(Direktlink: https://youtu.be/1zOV3lURd2c) weiterlesen