Die Weihnachtsvideos – Wieder top: die Niederlande

Immer mal wieder sammele ich die besten Weihnachtsvideos mit Bezug zu Streitkräften – und wie schon im vergangenen Jahr liegen die Niederlande weit vorn. Mit einem Beitrag, in dem die Verteidigungsministerin und die militärische Führung sich selbst spielen. Und das ist auch für diejenigen verständlich, die kein Niederländisch können*:

(Danke für den Hinweis via Twitter!)

Gibt’s mehr, aus anderen Ländern? Hinweise gerne in den Kommentaren.

*Spoiler: Der Erklärtext zum Video:

Sobald die Flugsicherung der Königlich-Niederländischen Luftwaffe einen ausländischen Kontakt in den Luftraum eindringen sieht, werden alle Einheiten der Streitkräfte sofort hinzugezogen.

Auch die Königlich Niederländische Marine hatte den Kontakt auf dem Radar und bereitete sich sofort auf den Auslandskontakt vor.

Eine der F16 der Luftwaffe ist einem Rentier (?!) in der Luft knapp ausgewichen.

Nach einem MAYDAY-Anruf verschwindet der Kontakt vom Radar.

Nach einer Suche mit einer der Drohnen der Königlich Niederländischen Armee wird bestätigt, dass es sich um den Weihnachtsmann handelt (Das ist doch nicht… ?!).

Der Weihnachtsmann, gespielt von Adjutant Jack Gouda, erlitt bei dem Unfall mehrere Knochenbrüche. Er kann also keine Pakete mehr ausliefern.

Alle Kommandanten der Verteidigungseinheiten werden sofort zu einer Notfallsitzung einberufen.

Die Ministerin übernimmt die Führung und ergreift die Initiative, dass die Verteidigung Weihnachten retten wird. Jemand muss die Rolle des Weihnachtsmanns übernehmen, wer das tut, wird sofort auf vernünftige Weise gelöst.

Natürlich ist der Weihnachtsmann gut versorgt und es gibt sogar eine Nachbetreuung für diesen guten Mann. General Verbeek (Kommandeur des Unterstützungskommandos) besucht den verwundeten Weihnachtsmann im zentralen Militärkrankenhaus.
(Übersetzt mit www.DeepL.com)

14 Gedanken zu „Die Weihnachtsvideos – Wieder top: die Niederlande

  1. Boah, mit CGI und Bigshots. Fast schon Fernsehfilmqulität. Outtakes am Ende. Da hängt die Latte natürlich hoch.

  2. Super Video!
    Die holländischen Kameraden schaffen es sogar in ihrem Weihnachtsvideo tausend mal professioneller aufzutreten, als wir.
    Der einzige Dicke mit Bart und Brille ist nicht wie bei uns der durchschnittliche Stabsoffizier, sondern der Weihnachtsmann :=)

  3. Es fällt bei den Weihnachtsbotschaften schon auf, dass die niederländischen Streitkräfte eine Botschaft senden mit fliegen, zur See fahren, Landeinsatz und Sanitätseinsatz, die Schweden zeigen eine Jagdflugzeugformation mit 11 Maschinen gleichzeitig in der Luft, und wir ?

    Die Marine schmückt den Weihnachtsbaum und holt sich dazu Baumschmuck von Schiffen, die im Hafen liegen. Der InspLw geht gar zu Fuß zu den Objektschützern der Lw, die einen eher heeresähnlichen Auftrag haben und zeigt überhaupt keine High-Tech Waffen.

    Hier schließen sich manche Kreise in dem Weihnachtsvideos, einerseitz zu dem Nachbarfaden, „Bw ja, aber bitte keine Gewalt“ und andererseitz zu dem Faden über die fehlenden Ausrüstung.

    Könnte die Lw überhaupt 11 Eurofighter gleichzeitig in die Lw bringen, und dabei solche Aufgaben wie QRA in Deutschland und in Litauen noch gleichzeitig leisten ?

  4. Was auch auffällt – das mag durchaus mein subjektiver Eindruck sein – bei den Videos der Niederländer und der Briten sowie der Flugformation der Schweden richten sich die Streitkräfte an die Bevölkerung des jeweiligen Landes, zeigen – humorvoll (NLD) oder einsatznah (GBR/SWE) – ihre Fähigkeiten und ihren Auftrag nach dem Motto „was wir für Euch tun“ (im Land oder weltweit). Aktive Öffentlichkeitsarbeit und Außenkommunikation.

    Die Videobotschaften der Inspekteure von Marine und Luftwaffe sind eher als Kommunikation nach innen an den eigenen unterstellen Bereich angelegt.
    Ein bundeswehrgemeinsamer Weihnachtsgruß an die deutsche Bevölkerung des (im BMVg angesiedelten) Presse/InfoStabes? Fehlanzeige!

  5. @T.W

    Da wird einem ganz warm um’s Herz. Könnte auch vom Ministry of Truth sein. :o)

    Ich wünsche allen einen schönen letzten Advent und sicherheitshalber auch schon ein ganz friedliches und Frohes Fest!

  6. Nice! Ich musste das Gedicht auch mal aufsagen. Leider seit dem wieder vergessen :o)

Kommentare sind geschlossen.