Low Ops (bis Mittwoch) – und re:publica

Am Ende dieser Woche habe ich (nach dem ich hier noch aufgeräumt und die wichtigsten Sachen nachgetragen habe) das dringende Bedürfnis nach low ops. Und dem werde ich auch nachkommen (hoffentlich auch nicht von aktuellen Ereignissen gehindert…), sogar bis zum kommenden Mittwoch. Denn von Montag bis Mittwoch ist, wie jedes Jahr, die re:publica, zu der ich als Blogger natürlich hin muss.

Und die Frage ist noch offen: Sehe ich denn Leserinnen und Leser auf der re:publica? Lust auf ein meetup? Antworten gerne über alle bekannten Kanäle.

Eine Nachbemerkung, die mir derzeit unter fast jedem Eintrag nötig scheint: Augen geradeaus! ist ein journalistisches Projekt, das durch die freiwilligen Zuwendungen von Leserinnen und Lesern ermöglicht wird. Viele von ihnen beteiligen sich bereits finanziell, wofür ich sehr dankbar bin – doch nach wie vor reicht es nicht wirklich, die zeitaufwändige Arbeit zu finanzieren. Ich freue mich deshalb über jede Zuwendung: nicht viel, aber regelmäßig, das hilft. Wie ihr die Arbeit an diesem Blog unterstützen könnt, steht hier.

 

5 Gedanken zu „Low Ops (bis Mittwoch) – und re:publica

  1. @’T.W.: viel Spaß und nochmal danke für die gute ‚Berichterstattung‘ diese Woche. Und ja, ich leiste meinen Beitrag… und werfe wie gewohnt etwas in den Hut :-)

Kommentare sind geschlossen.