ISAF erklärt den Kampfeinsatz in Afghanistan für beendet

ISAF Joint Command and XVIII Airborne Corps Colors lowering and Casing Ceremony

Ehe es untergeht: Der Kampfeinsatz der internationalen Truppen in Afghanistan ist am (heutigen) Montag offiziell für beendet erklärt worden. Mit der Außerdienststellung des ISAF Joint Command (IJC), das seit 2009 die ISAF-Truppen am Hindukusch koordinierte, gibt es formal kein operatives Hauptquartier mehr für solche Kampfmissionen. Ende des Jahres wird dann auch der ISAF-Einsatz insgesamt für geschlossen erklärt, ehe es ab 1. Januar mit der Nachfolgemission Resolute Support weiter geht, ebenfalls unter NATO-Kommando. Das soll dann aber eine Beratungs- und keine Kampfmission mehr sein.

Der Bericht von ISAF zur Außerdienststellung des IJC hier. Interessanter ist aber das, was die New York Times aus einem Interview mit dem scheidenden IJC-Kommandeur, dem US-Generalleutnant Joseph Anderson, berichtet: U.S. General Has Misgivings as Afghanistan Mission Ends

Shortly after the speeches concluded, the flags were folded and the band silenced, the last American general to lead combat operations in Afghanistan offered his candid assessment of the war. weiterlesen

Kampf gegen ISIS: Jetzt gibt’s offiziell die ‚Combined Joint Task Force – Operation Inherent Resolve‘

CJTF-OIR_twitter_scrn

Das erklärt vielleicht ein bisschen, warum Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen beim Thema Ausbildungsmission Irak, also dem deutschen Anteil am internationalen Kampf gegen die islamistische Terrormiliz ISIS, ein wenig aufs Tempo drückt: Das ganze nimmt jetzt international Formen an, und vergangene Woche gab’s dazu eine Konferenz aller an dem beteiligten Staaten, was die USA Operation Inherent Resolve nennen. Aller Wahrscheinlichkeit nach doch auch mit deutscher Beteiligung.

weiterlesen

Großbritannien und Frankreich schließen gemeinsamen Wartungsvertrag für A400M (Korrektur)

UK AND FRANCE SUPPORT CONTRACT TO MAINTAIN THEIR A400M TRANSPORTER FLEET

Noch ist der erste neue Transportflieger Airbus A400M für die deutsche Luftwaffe noch nicht geliefert (das soll aber noch im Dezember passieren), noch gibt es keine parlamentarische Zustimmung zum Wartungsvertrag für das neue Flugzeug*, da kommt aus London und Paris eine interessante Meldung: Großbritannien und Frankreich haben, so verstehe ich das, einen gemeinsamen Wartungsvertrag für ihre A400M-Flotte abgeschlossen. Die Mitteilung dazu:

UK AND FRANCE SUPPORT CONTRACT TO MAINTAIN THEIR A400M TRANSPORTER FLEET
The first common in-service support (ISS) contract has been awarded for the initial maintenance and support of the A400M Atlas military aircraft.
The contract has been awarded to Airbus Defence and Space (ADS) by the British MOD’s procurement agency, DE&S, and the French Direction générale de l’armement (DGA) through OCCAR. weiterlesen