Für die Hubschrauberfans: Hot Blade 2013 in Portugal

Die European Defense Agency (EDA) veranstaltete in den vergangenen zwei Wochen in Portugal ihre multinationale Hubschrauber-Übung Hot Blade 2013, und die Bundeswehr – genauer: die Heeresflieger – waren mit acht Bell UH-1D dabei. Da es hier offensichtlich viele Helikopterfans gibt, wie die Kommentare zu solchen Themen zeigen, ein paar Videos der Portugiesen von dieser Übung – mit den Deutschen in Aktion:

 

Mehr Videos hier, mehr Fotos hier.

(Foto: Força Aérea Portuguesa via Flickr)

10 Gedanken zu „Für die Hubschrauberfans: Hot Blade 2013 in Portugal

  1. Warum muss eigentlich immer pseudo-harter Gitarrenrock aus den Boxen schallen, wenn man ein Video über Streitkräfte erstellt? Gerade bei der Bell gibt es doch so schöne Beispiele, in denen klassische Musik viel besser passt… :-D

  2. zur bell … warum nimmt man mit so einem alteisen an der übung teil ? hat man angst noch einsatztaugliches material zu verheizen ?

  3. Wir HABEN kein „modernes“ Material, mit dem wir an Übungen teilnehmen können-die paar NH90 und Tiger, die bisher (einsetzbar) ausgeliefert wurden, werden in Afghanistan und für die Ausbildung in Deutschland dringend benötigt.

    Zudem gehört die Bell lange nicht zum „alten Eisen“-das USMC hat erst vor einiger Zeit ihre lang ersehnten „Venoms“ bekommen-dabei handelt es sich um eine modernisierte Fassung der Bell….

  4. @ huey

    die 2 motorige venom mit nachtsichtkrempel, glasscockpit und 4 blattrotor wollen wir doch nicht mit den analogen einmotorigen teppichklopfern des heimischen heeresfliegerbiotops in einen topf werfen, nicht oder ? ;)

  5. Außerdem scheinen die Bells attraktiv zu sein – im ersten Video („Segunda Semana“) nehmen sie etwa die Hälfte der Zeit ein. Der Rest der Zeit wird größtenteils von Chinooks bestritten – auch nicht gerade ein junger Hüpfer. Moderne Muster sind nur ein paar Sekunden zu sehen.

  6. Für die „größte und reichste Nation Europas“ mit den ältesten und am wenigsten geigneten Helis bei einer solchen Übung aufzutreten ist schon ein Armutszeugnis!
    Darf die Luftwaffe mit CH-53 nicht teilnehmen?Oder sind die erlernten Fähigkeiten des Heeres aus der 2012 Übung mit den Aufgaben der Lw nicht kompatibel oder schon im Fähigkeitstansfer untergegangen?

Kommentare sind geschlossen.