14 Gedanken zu „Panzer Goodbye!

  1. Interessantes Tarnschema für Mitteleuropa. Wohin werden die den verlegt? gleich nach Ägypten, die wollten doch ihre m1 Flotte noch aufstocken.

  2. Schön, dass zum Transport die Eisenbahn genutzt wurde. Das ist ja heutzutage leider nicht mehr so selbstverständlich.

  3. Wieso ist das nicht selbstverständlich? Es wird noch immer von nahezu jedem mechanisierten Btl der Bw abgewendet, welches zu einem größeren TrÜbPlAufenthalt rollt, es sei denn, das Btl ist in Nachbarschaft untergebracht (z.B. in MUNSTER).

  4. Interessant fand ich, dass die anscheinend nen eigenen Truck haben, um ihre Panzer zu bewegen. Soll damit das Turbinentriebwerk geschont werden oder war das wg. der Seefahrt schon einkonserviert?

  5. Zur Tarnung:
    Auch das JgBtl 292 nutzt die Boxer bei der großen Brigadeübung in „ISAF-Tarnung“: http://tinyurl.com/dxwq835
    Tarnung als fortlaufende Anpassung an das Gelände ist wohl „out“.
    Auch sonst lesenswert mit Blick auf Anspruch und Wirklichkeit (Text zu Bild u.a. bzgl. Nachtkampffähigkeit).

  6. @Roman – da die auch einen Kran statt einer Rampe zur Verladung auf die Bahn genutzt haben gehe ich davon aus das diese Bagger schon eingemottet waren. Den Turbinen dürfte Seeluft auch sonst nicht gut bekommen.

  7. Seeluft wird dem Motor wohl kaum etwas ausmachen, vorallem da alle Fahrzeuge unter Deck stehen. Und der Schlepper auf dem Schiff hat wohl auch den Vorteil das lang nicht so viele Abgase unter deck entstehen

  8. @voodoo: Bei Panzern vielleicht, aber wie oft habe ich schon ellenlange Militärfahrzeugkonvois auf der Autobahn gesehen. Und der Deutschen Bahn traue ich zu, dass sie Panzertransporte auf der Bahn irgendwann auch noch ablehnt und die Teile lieber per LKW „versendet“, weil’s angeblich billiger ist. Aber das sollte nun nicht unbedingt hier das Thema sein. ;-)

  9. @Mi-4:
    Bahntransport gibt’s auch für Radfahrzeuge. Allerdings ziehe ich als einfacher Fahrer den Landmarsch im Konvoi vor, nachdem ‚wir‘ letztens mit der Bahn auf den TrÜbPl und zurück verlegt haben.
    Ist einfach stressfreier und besser planbar, wobei den 4t-Anhänger rückwärts von der Bahn runterrangieren doch einfacher ging als gedacht…

    @roman: Das dürfte ein Terberg RT sein. Die BLG macht in Bremerhaven auch RoRo für die Schiffe. Wahrscheinlich wurde das Komplettpaket mit aufladen, liefern abladen gekauft und die Army schickt nur ‚Aufpasser‘.

  10. In dem von Memoria verlinkten Bw Artikel ist ein M113 PzMrs zu sehen – sind die immer noch im Einsatz?

  11. @Auchmal:
    Nachdem die PzGren die Mrs abgeschafft haben gibt es die PzMrs meines Wissens nur noch bei 292.
    291 hat keine sKp, FSchJg und GebJg nutzen die Mörser abgesessen.

  12. Nachtrag: Ab und zu ist ein Landmarsch mit Radfahrzeugen auch bitter nötig, denn wie soll man sonst so etwas üben? Ich habe mal als junger Lt eine Kolonne von Thüringen zurück ins Münsterland geführt und dabei wertvolle Erfahrung gesammelt, die mir in der folgenden Zeit treue Dienste erwies. 300km mit Zeitdruck und Problemen und sie erlangen nach einer gewissen Zeit nahezu buddhistische Gelassenheit^^

  13. @Memoria: Die schweren Kompanien der GebJgBtl verfügen ebenfalls über PzMrs M-113 (zumindest bis 2008, ich wüsste nicht, dass sich da was geändert hat). Lediglich die FschJg verfügen über die Mörser-Wölfe.

Kommentare sind geschlossen.