Bitteres Wochenende für ISAF – Interview mit dem ISAF-Sprecher

Es war ein bitteres Wochenende für ISAF: Sechs Soldaten der internationalen Truppen wurden von – echten oder vermeintlichen – afghanischen Sicherheitskräften getötet; bereits am Freitagabend war es Aufständischen gelungen, in die schwer bewachte Basis Camp Bastion in der südafghanischen Provinz Helmand einzudringen, zwei ISAF-Soldaten zu töten und sechs Kampfjets zu zerstören.

Dazu habe ich den Sprecher von ISAF, den deutschen Brigadegeneral Günter Katz, in einem Videointerview via Skype befragt (übrigens in seinem einzigen deutschsprachigen Interview heute). Das Thema der erneuten zivilen Opfer durch einen ISAF-Angriff an diesem Wochenende haben wir zurückgestellt, da dieser Vorfall noch geprüft wird und das ISAF-Kommando dazu erst später ausführlicher Stellung nehmen will.

(Bild/Tonprobleme bitte ich zu entschuldigen.)

Nachwuchswerbung? Krass coole Berghütte und beachen bei Deci

Boah, ey, voll krass. Das geht ab bei der Bundeswehr. Gehst Du auf ’ne voll coole Berghütte, mit den Gebirgsjägern. Oder supercool beachen am Strand auf Sardinien, mit der Luftwaffe. Und kein lahmer Ferienflieger, sondern ’ne echte Bundeswehrmaschine. Und Fun und Party sind bei den Jungs in Uniform sowieso gebongt.

Voll cool, diese Nachwuchswerbung auf bravo.de:

 

(Screenshot: bravo.de)