Eagle V gegen AMPV: Die deutsche Rüstungsindustrie hat erneut das Nachsehen

Für den Minister hatten die Soldaten ihr neuestes Gerät bereitgestellt. Im Camp Marmal in Nordafghanistan wartete die modernste Version des gepanzerten Truppentransporters „Boxer“, Stolz der deutschen Panzerschmieden Krauss-Maffei Wegmann und Rheinmetall, auf Thomas de Maizière . Vor der „Boxer“-Probefahrt übers hügelige Testgelände im Feldlager nahm sich der Verteidigungsminister im vergangenen Juli aber noch die Zeit, ein anderes Panzer-Auto anzusehen: Ein Feldwebel der Militärpolizei führte stolz ihren mobilen Arbeitsplatz vor, den geschützten Kleintransporter „Eagle IV“. Mit dem Wagen, sagte die junge Frau, sei sie sehr zufrieden.

Der „Eagle“ ist so etwas wie der Stachel im Fleisch der deutschen Rüstungsindustrie, die vor allem auf ihre Panzerfahrzeuge stolz ist. weiterlesen