Unvollständige Übersicht: Zur Zeit vergessene Hotspots

Während in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik hierzulande die aktuellen Themen G36, A400M-Crash, Migranten im Mittelmeer und Libyen sowie das Verhältnis zu Russland die Debatte(n) bestimmen, geraten einige andere, längst nicht erledigte Hotspots trotz ihrer – relativen – Bedeutung für Europa völlig in den Hintergrund. So laufen halt öffentliche Debatten; dennoch eine – notwendigerweise unvollständige – Übersicht auf ein paar andere Problemfelder:

• Afghanistan

Al Jazeera hat eine recht sehenswerte Dokumentation über Afghanistan’s Billion Dollar Drug War online gestellt (Video oben; der Direktlink: https://youtu.be/RmidGuRsQmY)

Das Afghanistan Analysts Network hat ein Themendossier zur Lage rund um Kundus in Nordafghanistan zusammengestellt. (Was wurde übrigens aus der jüngsten Großoffensive der Taliban und der angekündigten Gegenoffensive?)

• Jemen

Im Jemen bleibt die Lage weiterhin völlig unübersichtlich – hat die von Saudi-Arabien geführte Koalition nun eine Waffenruhe verkündet, oder gehen die Luftangriffe weiter? Jedenfalls, darauf deuten zahlreiche Berichte hin, gelang es den Huthi-Rebellen, ein F16-Kampfflugzeug der marokkanischen Luftwaffe abzuschießen:

• Süd-Sudan

Im Süd-Sudan (wo übrigens auch die Bundeswehr mit derzeit 16 Soldaten an der UN-Mission UNMISS beteiligt ist) gibt es weitere heftige Kämpfe im Norden, die die Vereinten Nationen dazu gezwungen haben, ihre Hilfsbemühungen einzustellen. Von AFP:

Over 300,000 South Sudanese civilians are without „life saving aid“ in the northern battleground state of Unity, the United Nations said Monday, as it and aid agencies pulled out due to heavy fighting.
„Ongoing hostilities in Unity state have now obliged all non-governmental organisations and UN agencies to evacuate staff from Leer and other locations,“ UN aid chief in South Sudan Toby Lanzer said in a statement.
„As a consequence, over 300,000 civilians who are in need of emergency relief, including food aid and medical services, do not currently have access to such life-saving assistance.“

Al Jazeera hatte sich bereits am Sonntag South Sudan’s forgotten crisis gewidmet.

Welche Hotspots so rund um Europa, die nicht im Fokus stehen, habe ich noch vergessen?

Nachtrag: Da wird in den Kommentaren ja schon einiges genannt, woran ich oben nicht gedacht habe… Um zum Teil mal nachzuliefern:

• ISIS

Defense One: What Have 9 Months of Airstrikes Against ISIS Achieved?

There’s no end in sight for an air campaign that has killed some 8,500 militants and cost more than $2 billion.

Guardian: Scale of UK attacks on Islamic State in Iraq revealed

British aircraft and unmanned drones have attacked Islamic State targets in Iraq with more than 200 bombs and missiles in military operations that have been largely ignored, a Guardian analysis shows.
The air strikes, which began in the autumn, have been undertaken by the RAF’s oldest bombers – Tornado GR4s and its newest weapon – the remotely piloted Reaper.

Al Arabyia: ISIS publishes manual on ‘How to Survive in the West’

10 Gedanken zu „Unvollständige Übersicht: Zur Zeit vergessene Hotspots

  1. Der IS in Syrien und im Irak hat sich auch schon länger aus den Schlagzeilen verabschiedet

  2. Mali und Somalia. Was machen unsere Patriots eigentlich an der türkischen Grenze? Wie ist die Lage im neugegründeten kurdistan?

  3. @Hutzel
    Mazedonien findet sich reichhaltig im Bällebad und in den News-Medien

  4. Wie sieht es mit Herrn Kim aus ?

    ( Ich hoffe, das ist hier richtig aufgehoben )

    „11.05.2015 15:30
    Nordkoreanische U-Boot-Raketen
    Südkorea warnt vor neuen Provokationen
    Pjöngjang treibt offensichtlich die Entwicklung von U-Boot-gestützten Raketen voran. Berichte über einen erfolgreichen U-Boot-Raketentest alarmieren Seoul. Südkorea will auf Provokationen Nordkoreas mit „erbarmungsloser Vergeltung“ reagieren.“

    ( n-tv )

    ( Obwohl das „Gekabbel“ dort ja nie wirklich mal aufgehört hat …)

  5. war da nicht mal was in CAR / Zentralafrika?

    scheint auch niemanden mehr zu interessieren obwohl lage kaum verbessert.

    was ist mit somalia und jihad spillover nach kenia?

    udn und und

Kommentare sind geschlossen.