Der Tiger muss am Boden bleiben – Update

Nach dem Absturz eines Tiger-Kampfhubschraubers der Bundeswehr am (gestrigen) Montagabend in den bayerischen Alpen müssen alle deutschen Helikopter dieses Typs vorerst am Boden bleiben. Das gelte auch für die vier Tiger im Afghanistan-Einsatz, teilte das Verteidigungsministerium am Dienstag mit.

Update: Da hatte es heute morgen – auch Bundeswehr-intern – ein Missverständnis gegeben: Formal wurden die deutschen Tiger bislang nicht gegroundet. Die jeweiligen Kommodore haben aber beschlossen, dass vorerst kein Flugbetrieb mit diesem Typ stattfindet. Falls notwendig, zum Beispiel im Afghanistan-Einsatz, könnten die Maschinen aber starten. weiterlesen

Tiger bei Oberammergau abgestürzt

Ein Tiger-Kampfhuschrauber der Bundeswehr ist am (heutigen) Montag während der Gebirgsflugausbildung in der Nähe von Oberammergau abgestürzt. Beide Besatzungsmitglieder seien dabei nur leicht verletzt worden, teilte die Division Luftbewegliche Operationen (DLO) am Abend mit.

Der Tiger war nach Angaben eines DLO-Sprechers am Montagmorgen in Fritzlar gestartet und via Laupheim zur Gebirgsflugausbildung nach Bayern weitergeflogen. Während der Nacht-Ausbildung  habe sich gegen 20.00 Uhr der Absturz ereignet. Die Ursache des Unglücks ist noch ungeklärt. Die beiden leicht verletzten Soldaten wurden zur Beobachtung in das Bundeswehrkrankenhaus Ulm geflogen.

(Archivbild: Tiger im deutsch-französischen Ausbildungszentrum in Le Luc – Bundeswehr/Rott via Flickr unter CC-BY-ND-Lizenz)

Frankreich beendet Tiger-Einsatz in Afghanistan

Nach gut dreieinhalb Jahren haben die französischen Streitkräfte den Einsatz ihres Kampfhubschraubers Tiger in Afghanistan beendet und die zwei Helikopter zurück nach Europa geflogen. Die Bilanz des Einsatzes, den die französische Armee am (heutigen) Montag veröffentlichte: Seit Juli 2009 wurden bei 2.600 Missionen 4.215 Flugstunden zum Schutz eigener Truppen oder zur Bekämpfung von Aufständischen geflogen. Dabei schossen die Tiger 19.000 Schuss aus ihren 30-Millimeter-Maschinenkanonen und feuerten 420 Raketen (68 Millimeter) ab, unter anderem auf Fahrzeuge mit erkannten Selbstmordattentätern.

Die Herausforderungen, die der Einsatz am Hindukusch an das Waffensystem stellte, sind bekannt und auch die, die den Deutschen Schwierigkeiten machen: Von Minusgraden im Winter bis zu extremen Sommertemperaturen in dünner Höhenluft. Die Erfahrungen, heißt es bei den Franzosen, hätten unvergleichlich zum Wert des Tiger beigetragen.

(Foto: Französisches Verteidigungsministerium/EMA)

 

Deutsche Tiger in Afghanistan „uneingeschränkt einsatzbereit“


Ein deutscher Kampfhubschrauber Tiger über Afghanistan, Mitte Januar (Foto: Bundeswehr/ISAF RC North PAO via Flickr unter CC-BY-ND-Lizenz)

Deutlich schneller als angekündigt sind die ersten deutschen Tiger-Kampfhubschrauber in Afghanistan einsatzbereit. Der Kommodore des Einsatzgeschwaders Masar-i-Scharif habe am 30. Januar dem (deutschen) Regionalkommandeur des ISAF-Regionalkommandos Nord die Einsatzbereitschaft gemeldet, teilte die Bundeswehr am (heutigen) Donnerstag mit. Bislang war die Einsatzbereitschaft der Helikopter, offiziell Unterstützungshubschrauber genannt, für Ende Februar avisiert worden.

Nach Angaben des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr sind die Tiger uneingeschränkt einsatzbereit und können im Regionalkommando Nord zu Missionen herangezogen werden – wie bislang nur die Apache-Kampfhubschrauber der US-Truppen, die seit einigen Jahren diese Air Weapon Teams (AWT) zur Verfügung stellen. Zwei der deutschen Kampfhubschrauber sind für Einsätze vorgesehen, zwei weitere stehen in Reserve.

Die offizielle Aussage Damit steht dem Regionalkommando Nord ab sofort ein zusätzliches Air Weapon Team (AWT) …  für den Einsatz zur Verfügung legt nahe, dass sich das Einsatzspektrum der Tiger nicht von dem der Apache unterscheiden wird und keine Vorbehalte für den deutschen Kampfhubschrauber-Einsatz gelten.

 

Der Tiger im Mali-Einsatz: Videos aus dem Cockpit

Die Profis werden das schon zu bewerten wissen: Videos aus dem Cockpit des Kampfhubschraubers Tiger bei den französischen Truppen im Mali-Einsatz, veröffentlicht von der französischen Armee:

« zurückweiter »