Kategorie: Einsatz in aller Welt

Lesetipp: Der Sieg bei Isa Khel

Der Kollege Marco Seliger hat für die FAZ eine Bilanz der jüngsten Operation der Bundeswehr im Distrikt Char Darrah bei Kundus gezogen: Der Sieg bei Isa Khel. Militärisch vielleicht nicht so bedeutend, aber wichtig für die Moral der Truppe: Der ausgebrannte Dingo, vor dem die Aufständischen nach dem Gefecht am Karfreitag (bei dem drei deutsche Soldaten fielen) posiert hatten, ist wieder geborgen. Das Bild war um die Welt gegangen.

Weiterlesen

Westerwelle: Eine Provinz in Nordafghanistan 2011 übergeben

Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat sich heute in einem umfangreichen Deutschlandfunk-Interview (mit dem Kollegen Wolfgang Labuhn) auch zur weiteren Entwicklung in Afghanistan geäußert – zum möglichen deutschen Truppenreduzierungen ebenso wie zur  Übergabe der Sicherheitsverantwortung in afghanischen Provinzen an die Regierung Afghanistans. Textauszug: Labuhn: In Lissabon wollen die Staats- beziehungsweise Regierungschefs der NATO auch über den Abzug der NATO-Truppen aus Afghanistan beraten, das heißt, konkret über die Frage, ab wann die Sicherheitsverantwortung dort in afghanische Hände gelegt werden kann. Wie lautet Ihre

Weiterlesen

Karzai verlangt von internationalen Truppen mehr Zurückhaltung

Passend zum kommende Woche beginnenden NATO-Gipfel in Lissabon: Afghanistans Präsident Hamid Karzai hat in einem Interview mit der Washington Post von den USA verlangt (gemeint ist allerdings vermutlich: von ISAF und NATO insgesamt),  bei ihrem militärischen Engagement am Hindukusch zurückhaltender zu sein. Vor allem die nächtlichen Einsätze von Spezialkräften müssten aufhören.Die Zeit ist gekommen, militärischen Operationen zu verringern, zitiert das Blatt den Präsidenten. Die Zeit ist gekommen, die Zahl der Stiefel in Afghanistan zu verringern… und das Eindringen in das

Weiterlesen

RC N Watch: Bombenanschlag in Imam Sahib

Im Distrikt Imam Sahib nördlich von Kundus gab es heute einen Bombenanschlag auf einen örtlichen Milizenführer. Der Sprengsatz, in einem Motorrad versteckt, tötete mindestens acht Zivilisten und verwundete 18 weitere, darunter den Milizenführer.  (Laut Tolonews war ein örtlicher Polizeichef Ziel des Anschlages und kam dabei auch ums Leben.) In Imam Sahib hatte es in den vergangenen Tagen heftige Auseinandersetzungen mit Aufständischen gegeben, darunter auch einen Angriff auf deutsche Soldaten. (Die Nachrichten aus Afghanistan beherrscht allerdings, zu Recht, ein anderer Angriff

Weiterlesen

RC N Watch: Einsatz aus der Luft gegen Bombenleger

Eine aktuelle Meldung am heutigen Abend aus dem Regionalkommando Nord, die leider erst mal viele Fragen aufwirft: Auf einer Versorgungsstraße im RC North (offensichtlich bei Kundus, unklar ist welche) wurden mehrere Personen beim Verbringen von Sprengfallen identifiziert (unklar ist, auf welchem Weg – es war offensichtlich schon dunkel); daraufhin wurde zur Bekämpfung der Aufständischen Luftunterstützung eingesetzt (Jets mit Bomben? Kampfhubschrauber? Bordkanonen? Raketen?), und die Schadensfeststellung aus der Luft hält an (wie?), welchen Erfolg die Luftunterstützung (Unterstützung von was? Normalerweise deutet

Weiterlesen

RC N Watch: amerikanisch-deutsche Zusammenarbeit

Eigentlich nichts Besonderes. Aber dieses Bild demonstriert, wie die U.S.-Streitkräfte mit ihren Hubschraubern die Fähigkeiten in den Norden Afghanistans bringen, die den Deutschen fehlen… (oder hätte ein CH-53 diese Außenlast auch gepackt?) MAZAR-E SHARIF, Afghanistan – Suspended above the tarmac, a CH-47 Chinook ascends with a German army bulldozer on Camp Marmal, Nov. 3. The 4th Combat Aviation Brigade, 4th Infantry Division transported the bulldozer to an outlying base that could not be reached by ground due to rugged terrain

Weiterlesen

RC N Watch: Deutscher Dingo in Brand gesteckt

Gefechte, auch mit Mörsern, auf Distanz sind eine Sache. Wenn Aufständische erst einen deutschen Dingo durch Mörserfeuer beschädigen und dann 50 von ihnen so nah an das Fahrzeug herankommen, dass sie ihn in Brand stecken können, ist das schon etwas anderes. Genau das ist heute im Distrikt Imam Sahib nördlich von Kundus passiert. Verwundete gab es nach Angaben der Bundeswehr nicht.

Weiterlesen

RC N Watch: Die Kehrseite der gezielten Tötungen?

Wenn in offiziellen Mitteilungen die Namen von Taliban-Kommandeuren genannt werden, dann meist als Opfer eines gezielten Luftangriffs der internationalen Truppen, oder zumindest in der Liste der Festgenommenen. Manchmal aber auch nicht: Der örtliche Taliban-Kommandeur Mehman Shah aus dem Distrikt Aliabad, meldet Xinhua heute unter Berufung auf die Polizei der Provinz Kundus, habe sich mit sechs Gefolgsleuten ergeben und ein normales Leben begonnen: 7 more Taliban militants give up resistance in N Afghanistan. Damit, heißt es von Seiten der Polizei, werde

Weiterlesen

Evangelische Kirche: Weiter Skepsis gegenüber Afghanistan-Einsatz

Die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Margot Käßmann, ist – außer mit den Umständen ihres Rücktritts – vor allem mit einer Aussage einer breiten Öffentlichkeit im Gedächtnis geblieben: Nichts ist gut in Afghanistan. Wie sehen Ihre Nachfolger in der EKD das? Vielleicht nicht so weitgehend nichts ist gut, aber nach wie vor skeptisch. Wie der neue Ratsvorsitzende der EKD, Nikolaus Schneider, heute vor der Synode in Hannover: In Afghanistan töten und sterben deutsche Soldaten. Quer durch alle Parteien

Weiterlesen