Sammler: Moorbrand in Meppen – Update 23. September

Über dem Emsland hat, wie über anderen Teilen Deutschlands auch, am (heutigen) Sonntag Regen eingesetzt – damit entspannt sich die Lage beim seit knapp drei Wochen andauerden Moorbrand auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle 91 in Meppen. Derzeit gebe es keine oberirdischen Brände, und der Regen verringere auch die Rauchentwicklung und damit die Luftbelastung, teilte die Bundeswehr mit. weiterlesen

Moorbrand in Meppen: Schüsse von Airbus Helicopters

Eine Rand-Information zu dem Moorbrand bei der Wehrtechnischen Dienststelle (WTD) 91 im Emsland, die von der Bundeswehr bislang nicht öffentlich gemacht wurde: Die 70mm-Raketen mit einem HE (High Explosive)-Gefechtskopf wurden am 3. September nicht von der Bundeswehr abgefeuert, sondern vom Unternehmen Airbus Helicopters, das die Schießtests im Auftrag der Bundeswehr durchführte.
Das bestätigte ein Sprecher des Unternehmens am (heutigen) Sonntag auf Anfrage von Augen geradeaus!:

Es trifft zu, dass die Schieß-Erprobung in Meppen mit dem Kampfhubschrauber Tiger am 3. September von Airbus Helicopters im Rahmen einer Beauftragung durch die Bundeswehr durchgeführt worden ist.

weiterlesen