Mehr Soldaten nach Afghanistan: Keine Einigkeit in der Bundesregierung (Nachträge)

Einen Tag nach Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist auch Außenminister Sigmar Gabriel nach Afghanistan gereist – und es zeigt sich bereits, dass die von der Ministerin dabei (erneut) ins Gespräch gebrachte Aufstockung der Bundeswehr am Hindukusch auch innerhalb der – geschäftsführenden – Bundesregierung noch lange nicht einvernehmlich gesehen wird. Wir beginnen jetzt eine Debatte, sagte der Sprecher des Auswärtigen Amtes, Rainer Breul, am (heutigen) Mittwoch vor der Bundespressekonferenz.

weiterlesen …

LKW-Kartellabsprachen: Bis zu 10.000 Bundeswehr-Laster betroffen

Die Bundeswehr ist in großem Umfang von Preisabsprachen betroffen, die die Hersteller von Lastwagen zu Lasten zahlreicher Großkunden getroffen haben. Das Verteidigungsministerium bestätigte am (heutigen) Mittwoch, dass sich die Streitkräfte an einer Klage der Deutschen Bahn gegen ein Lkw-Kartell der Firmen DAF, Daimler, Iveco, MAN und Volvo/Renault beteiligen würden. Die Höhe der auf die Bundeswehr entfallenden Ansprüche werde derzeit von der Deutschen Bahn ermittelt.

weiterlesen …

Royal Navy in Not: Kein Schiff wird kommen

Angesichts der Aufmerksamkeit, die Ausrüstungsproblemen der Bundeswehr gewidmet wird, hilft bisweilen ein Blick in die Nachbarschaft. Zum Beispiel über den Kanal. Derzeit, so meldet die Londoner Times, ist praktisch kein Kriegsschiff der traditionsreichen Royal Navy einsatzbereit: Britain has no major warships on operations anywhere in the world for the first time in living memory.

weiterlesen …