Personalstärke Oktober 2017: Level knapp gehalten

Die  militärische Stärke der Bundeswehr hat sich im Oktober im Vergleich zum Vormonat ungefähr gehalten – und das ist aus Sicht des Verteidigungsministeriums schon ein Erfolg.  Obwohl der Oktober traditionell ein Monat für viele Zurruhesetzungen, also für das Ausscheiden von Berufssoldaten ist, blieb die Zahl der Zeit- und Berufssoldaten oberhalb der Schwelle von 170.000, wenn auch nur knapp: Nach 170.285 Berufs- und Zeitsoldaten im September waren es zu Ende Oktober 170.089. Ob sich damit schon die Trendwende Personal manifestiert, scheint mir noch nicht so ganz gesichert.

Mit 178.847 aktiven Soldatinnen und Soldaten lag die militärische Gesamtstärke der Truppe im Oktober etwas über der September-Zahl von  178.433. Grund dafür sind ausschließlich die Freiwillig Wehrdienst Leistenden, deren Zahl von 8.141 auf 8.758 stieg. Und die Zahl der Frauen in der Truppe scheint auf einen neuen Rekord gestiegen (komme im Moment nicht zum Abgleichen, weil unterwegs).

Die Oktober-Zahlen, von der Bundeswehr am (heutigen) Dienstag wie üblich unter dem immer gleichen Link) veröffentlicht: weiterlesen