DroneWatch: Die Eurodrohne wird eine Turboprop-Maschine

Die europäische Militär-Drohne, die Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien gemeinsam mit Luftfahrtunternehmen aus den vier Ländern entwickeln wollen, soll keinen Jetantrieb bekommen – sondern Turobprop-Triebwerke. Auf dieses grundsätzliche Design des unbemannten Flugsystems, das auch bewaffnet eingesetzt werden soll, verständigten sich die vier Nationen und die Industrie, wie die Rüstungsagentur OCCAR bereits Ende Juli mitgeteilt hatte:

After an intensive 10 months trade-off period, the European MALE RPAS (Medium Altitude Long Endurance Remotely Piloted Aircraft System) Co-Contracting Group (CCG) – Airbus Defence and Space, Dassault Aviation and Leonardo s.p.a. – provided a substantial set of data that allowed the Participating States (France, Germany, Italy and Spain) to agree on the basic remotely piloted aircraft (RPA) configuration and several main design drivers for the system.
The selected twin engine turbo-prop configuration will be the basis for further trade-off studies until the upcoming Systems Requirements Review (SRR). Under the lead of the OCCAR, the Participating States and CCG will prepare the development phase of a MALE-class RPA system during the year following the SRR.

weiterlesen

ExerciseWatch: 60 Bundeswehrsoldaten in Georgien

In Georgien hat am vergangenen Wochenende die von der U.S. Army Europe geführte Übung Noble Partner begonnen, und die Bundeswehr ist dabei. Die – inzwischen zum dritten Mal stattfindende – Übung soll die ehemalige Sowjetrepublik weiter an die NATO heranführen. Zumal georgische Soldaten nicht nur regelmäßig an der NATO-geführten Resolute Support Mission in Afghanistan beteiligt sind, sondern auch ein Kontingent für die NATO Response Force (NRF) bereitstellen – obwohl das Land nach wie vor kein Mitglied des Bündnisses ist und trotz einer Zusage 2008 auch so schnell nicht werden dürfte.

Der deutsche Anteil besteht nach Angaben des Verteidigungsministeriums aus gut 60 Soldaten der Deutsch-Französischen Brigade, die mit sechs Boxer-Transportpanzern, einem Dingo-Patrouillenfahrzeug und einem Bergepanzer Büffel nach Georgien verlegt haben. weiterlesen