NATO sucht nach Lösung für Abgeordnetenbesuch in Konya (Neu: Ausschussvorsitzender)

In den Streit über das Recht deutscher Abgeordneter, Bundeswehrsoldaten in der Türkei zu besuchen, bemüht sich nun NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg um eine Lösung. Stoltenberg habe angeboten, eine solche Reise zu deutschen Soldaten im Einsatz mit AWACS-Flugzeugen auf der türkischen Basis Konya als NATO-Reise zu organisieren, sagte der stellvertretende NATO-Sprecher Piers Cazalet am (heutigen) Montag:

NATO Secretary General Jens Stoltenberg has been in contact with his German and Turkish counterparts on the issue of access to Konya airfield. In an effort to find a solution, the Secretary General has now offered to arrange a visit for Parliamentarians to Konya airfield within a NATO framework. weiterlesen

Militärische Personalstärke Juni 2017: Wieder unter 178.000 Soldaten

Die Zahl der aktiven Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr ist im Juni erstmals seit Januar dieses Jahres wieder unter 178.000 gefallen. Nach den am (heutigen) Montag – wie üblich unter dem immer gleichbleibenden Link – veröffentlichten Zahlen gab es Ende Juni 177.900 Soldaten insgesamt, etwas weniger als die 178.304 im Mai. Die Zahl der Zeit- und Berufssoldaten stieg dabei leicht auf 168.446, im Monat zuvor waren es noch 168.186 gewesen. Dagegen sank die Zahl der Freiwillig Wehrdienst Leistenden (FWDL) von 10.118 im Mai auf 9.454 zum Ende des ersten Halbjahres. Das vorläufige Ziel von 170.000 Berufs- und Zeitsoldaten wird weiterhin nicht erreicht.

Die Zahlen im einzelnen, wie von der Bundeswehr veröffentlicht:

177.900 aktive Soldaten und Soldatinnen umfasst die Bundeswehr insgesamt. Sie verteilen sich wie folgt: weiterlesen