Schulz legt die SPD fest: Absage an Zwei-Prozent-Ziel der NATO

Die Sozialdemokraten haben wenige Monate vor der Bundestagswahl ihre Absage an den Beschluss der NATO festgelegt, bis 2024 eine Erhöhung der jeweiligen nationalen Verteidigungsausgaben auf zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts anzustreben. Bereits im Februar hatte Außenminister Sigmar Gabriel diese Vereinbarung der Allianz als bloße Absichtserklärung bezeichnet. Mit der Vorstellung seines Zukunftsplans wurde der SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz am (heutigen) Sonntag noch deutlicher: Die Bundeswehr braucht mehr Geld, um ihren Aufgaben nachkommen zu können. Wir entziehen uns aber dem Zwang, die[…]

weiterlesen …

Alpha-Scramble und Überschall: ‚Renegade‘ vor Stuttgart

Etliche Male im Jahr steigt eine Alarmrotte der Luftwaffe mit zwei Eurofightern auf, um ein verdächtiges Zivilflugzeug im deutschen Luftraum zu überprüfen, und meist bleiben diese Einsätze von der Öffentlichkeit unbemerkt. (Wenn es nicht zufällig ein Video davon gibt.) Meist haben die Airliner den Funkkontakt zur Flugsicherung verloren, weil die Funkfrequenz falsch eingestellt wurde, und die Situation klärt sich relativ schnell. Manchmal aber auch nicht, wie am (gestrigen) Samstagabend: Weil der Funkkontakt zu einer koreanischen Boeing 777 abgebrochen ist, wurde[…]

weiterlesen …