Strong Europe Tank Challenge: Bundeswehr hinter Bundesheer auf dem zweiten Platz

Im vergangenen Jahr belegte die Bundeswehr bei der Strong European Tank Challenge von U.S. Army Europe und Bundeswehr auf dem Übungsplatz Grafenwöhr in Bayern den ersten Platz – in diesem Jahr musste sich das Panzer-Team des Deutschen Heeres hinter den Österreichern mit dem zweiten Platz begnügen. Was den amerikanischen Mitveranstaltern im zweiten Jahr der Neuauflage dieses Wettbewerbs weh tun dürfte: Erneut schaffte es kein US-Team an die Spitze (was die Washington Post vergangenes Jahr schon sehr kritisch bemerkt hatte). Nachgetragen:[…]

weiterlesen …

Weltweite Hacker-Angriffe, unter anderem Krankenhäuser in England lahmgelegt

Wer angesichts der derzeitigen innenpolitischen Debatte über die Bundeswehr noch ein Ohr für echte Bedrohungen hat: Am (heutigen) Freitag wurden weltweit Computersysteme von Hackern angegriffen, die mit offensichtlich vom US-Geheimdienst NSA erbeuteter Schad-Software unter anderem in Großbritannien ganze Krankenhäuser lahmlegten. Das sieht bislang nach einer Aktion von Kriminellen aus und ist – zunächst – keine Frage der Verteidigungs- und Sicherheitspolitik. Allerdings, und deshalb greife ich das hier auf, eine Frage an die Sicherheit der Daseinsvorsorge in unseren von Computern und[…]

weiterlesen …

Helmut Schmidt und das Uniform-Bild: Uni-Präsident lädt zum Gespräch (Nachtrag)

Nachdem Augen geradeaus! am (gestrigen) Donnerstag als erstes Medium über die Entfernung eines Bildes an der Hamburger Bundeswehr-Universität berichtet hatte, das den Namensgeber Helmut Schmidt in Wehrmachtsuniform zeigt, haben am Freitag viele Medien nachgezogen – und das hat zu einer recht emotionalen, auch öffentlichen, Debatte geführt. Der Präsident der Universität, Wilfried Seidel, reagierte darauf am Freitag mit zwei Rundschreiben an alle Angehörigen der Helmut-Schmidt-Universität, die Augen geradeaus! vorliegen. Darin wendet er sich dagegen, den späteren Verteidigungsminister und Bundeskanzler Helmut Schmidt[…]

weiterlesen …

Fürs Protokoll: von der Leyen beim Zentrum Innere Führung

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen besucht am (heutigen) Freitag das Zentrum Innere Führung der Bundeswehr in Koblenz. Das war seit Tagen bekannt und ist insofern keine Überraschung, doch in den div. Pressemitteilungen, Ankündigungen und Terminlisten taucht dieser – laut Ministerium schon lange geplante – Termin nicht auf. Selbst die dpa meldet diesen Besuch (und den beim Zentrum Operative Kommunikation in Mayen) nur unter Berufung auf einen nicht genannten Bundeswehrangehörigen: Beide Termine sind laut einem Koblenzer Offizier nicht für Medienvertreter gedacht. 

weiterlesen …