Lagebeobachtung Afghanistan: Taliban aus Kundus vertrieben, Anschlag in Balkh (Korrektur)

Die Lage in Afghanistan steht hierzulande zwar im Hintergrund, sofern es nicht um Kundus geht, aber zwei Merkposten am (heutigen) Mittwoch:

• Nach mehr als einer Woche sind die Taliban, so die offiziellen Angaben, aus der nordafghanischen Provinzstadt Kundus vertrieben:

Afghan security forces cleared Kunduz of Taliban fighters Wednesday after more than a week of fighting in the northern city, which the insurgents had briefly captured and held last year, Afghan and U.S. officials said.
The spokesman for U.S. Forces-Afghanistan, Brig. Gen. Charles Cleveland, said Wednesday that it was too early to determine how the Taliban had been able to infiltrate the city but that “there clearly was a failure.”
(Stars&Stripes)

• Nach einem Anschlag auf schiitische Pilger in Kabul am Dienstag gab es am Mittwoch einen erneuten Anschlag auf eine schiitische Moschee in Masar-i-Scharif der Provinz Balk in Nordafghanistan: weiterlesen

Bundesregierung legt Mandat für AWACS-Einsatz im Kampf gegen ISIS vor

20130610_awacs_konyaa

Die Bundeswehr soll sich am Kampf der internationalen Koalition gegen die ISIS-Terrormilizen in Irak und Syrien weiter beteiligen – und dabei künftig auch den Einsatz von AWACS-Luftraumüberwachungsflugzeugen der NATO ermöglichen. Das Bundeskabinett billigte am (heutigen) Mittwoch einen entsprechenden Entwurf für ein neues Mandat. Damit wird, wie bereits vom NATO-Gipfel im Juli beschlossen, die Allianz faktisch Kriegsteilnehmer und Mitglied der Anti-ISIS-Koalition. Allerdings sollen die AWACS-Flieger des Bündnisses nur im Luftraum über dem NATO-Mitgliedsland Türkei und im internationalen Luftraum eingesetzt werden, nicht jedoch über Syrien oder Irak. Das Mandat geht nun zur endgültigen Zustimmung an den Bundestag. weiterlesen