Bundesregierung bewertet Bedrohung für Zivilbevölkerung in Afghanistan als „eher niedrig“

20160307_Frauentag_Kundus

Die Sicherheitslage in Afghanistan ist in diesem Blog eher unter militärischen Aspekten ein Thema. Aber in der deutschen innenpolitischen Debatte spielt angesichts der vom Hindukusch nach Europa und nach Deutschland flüchtenden Afghanen die Bedrohungslage für die Zivilbevölkerung eine Rolle – was aus Sicht der Bundesregierung nicht unbedingt etwas miteinander zu tun hat.
Für die Debatte (nicht unbedingt hier auf Augen geradeaus!, aber insgesamt) ist deshalb von Bedeutung, wie aus Berliner Sicht die Lage eingeschätzt wird, nicht nur für die afghanischen Sicherheitskräfte (Afghan National Defense and Security Forces, ANDSF). Da ist eine Darstellung interessant, die sich in der vergangenen Woche erstmals in der regelmäßigen wöchentlichen Unterrichtung des Verteidigungsministeriums für die Bundestagsabgeordneten fand – und dazu muss man wissen, dass diese Informationen zwischen Verteidigungsministerium und Auswärtigem Amt abgestimmt werden:

Insgesamt bleibt die Sicherheitslage weiterhin regional unterschiedlich ausgeprägt. Noch ist die Sicherheitslage durch die ANDSF in den meisten urbanen Zentren, darunter fällt die Mehrzahl der Provinzhauptstädte, mindestens „ausreichend kontrollierbar“3. Insgesamt leben hier schätzungsweise zwei Drittel der Gesamtbevölkerung. Hingegen sind viele der ländlichen Gebiete mittlerweile „überwiegend nicht“ bis teilweise „nicht mehr kontrollierbar“. weiterlesen

Weiter Kämpfe um Kundus; UN beklagen mehr zivile Opfer in ganz Afghanistan

Die Auseinandersetzungen zwischen afghanischen Sicherheitskräften und den Taliban in weiten Teilen Afghanistans und offensichtlich besonders heftig im Norden gehen weiter: Auch in den vergangenen zwei Tagen gab es Gefechte rund um die nordafghanische Provinzhauptstadt Kundus.

Um das Geschehen im Blick zu behalten, einige Hinweise auf aktuelle Meldungen:

Al Jazeera – Heavy fighting rages in Afghanistan’s Kunduz

Both the Taliban and the Afghan government have claimed major advances as intense fighting continues for the strategic city of Kunduz. (…)
The Taliban said on Sunday fighters were besieging Kunduz from three directions – east, north and west – and had made significant gains in their efforts to recapture it. (…)
Conversely, Afghan authorities said security forces had pushed back a recent Taliban attack and were advancing as heavy fighting continued around the province.

weiterlesen

Ein Wort am Sonntag: Kommentarmoderation und Weiteres

Zum Ausklang dieses Wochenendes ein Blick auf die Debattenkultur der vergangenen Tage: Ein bisschen hat mich schon erschreckt, wie der Umgangston hier in jüngster Zeit deutlich unangenehmer geworden ist. Nicht nur persönliche Anwürfe, auch davon separat manche Art der Äußerung halte ich nicht für angemessen. Und nicht für besonders förderlich für eine sachliche Diskussion, die allen etwas bringt. Meine (erneute) Bitte ist deshalb, vor dem Posten eines Kommentars vielleicht noch mal einen Moment innezuhalten und zu überlegen, wie der Ton ankommt.

Aus diesem Grund habe ich auch am Samstagabend die Kommentare alle, durchgängig in allen Threads, auf moderiert gesetzt. weiterlesen