Nach Bombenangriff auf MSF-Klinik in Kundus: Disziplinarstrafen für US-Soldaten

MSF_kunduz-ruins_20151003

Als Folge des tödlichen Bombenangriffs auf ein Krankenhaus der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (Médecins Sans Frontières, MSF) in der nordafghanischen Stadt Kundus wurden gegen ein Dutzend US-Soldaten Disziplinarstrafen verhängt. Strafrechtliche Folgen hatte der Angriff, bei dem mindestens 42 Menschen ums Leben kamen, für die Angehörigen der Streitkräfte nicht, berichtete am (heutigen) Mittwoch die Nachrichtenagentur AP. Von einem US-Flugzeug war das Hospital trotz zwischenzeitlicher Hinweise an die US-Streitkräfte und die NATO-Mission Resolute Support am 3. Oktober vergangenen Jahres wiederholt bombardiert worden. Die Hintergründe des Vorgehens sind weiterhin öffentlich nicht vollständig bekannt.

Die Disziplinarstrafen sind nach dem Bericht überwiegend verwaltungstechnischer Natur und betreffen nicht die Führungsebene, heißt es bei AP:

More than a dozen U.S. military personnel have been disciplined – but face no criminal charges – for mistakes that led to the bombing of a Doctors Without Borders hospital that killed 42 people in Afghanistan last year, U.S. defense officials say. weiterlesen

Bällebad März 2016/II

Baellebad_crop

Ein neues Bällebad für die zweite Märzhälfte, für die allfälligen Off Topic-Themen.

Und damit verbunden ein Hinweis: Den sonst üblichen Sammelthread zum Thema Hubschrauber, Der Drehflügler, lasse ich für den Rest des Monats ein wenig abkühlen. In den vergangenen Wochen ist das zu einem Forum für einen nicht sehr schönen Schlagabtausch verkommen, teilweise auch mit persönlichen Anwürfen. Das will ich weder den Lesern noch mir zumuten.

Deshalb auch die dringende Bitte, nicht den im Drehflügler-Thread eingerissenen Schlagabtausch zu Hubschrauberthemen jetzt im Bällebad fortzusetzen. Das müsste ich als … unfreundlichen Akt empfinden.

Zum laufenden Thema Änderung des Luftverkehrsgesetzes mit dem geplanten neuen §30a wird es in diesen Tagen sicherlich einen neuen Eintrag und damit die Debattenmöglichkeit dazu geben – bis dahin würde ich drum bitten, den bereits sehr ausgiebig geführten Meinungsaustausch dazu, ohne wirklich neue Fakten, nicht auch noch hier fortzusetzen.

DroneWatch – der Sammler, März 2016/II

dronewatch

Ein neuer Sammelthread für alles Unbemannte, zu Lande, zu Wasser und natürlich überwiegend in der Luft.

Einkauf externer Beratung für die Beschaffungsbehörde: BMVg nimmt neuen Anlauf

20151210_A400M_Wunstorf

Das Verteidigungsministerium nimmt einen neuen Anlauf, externes Fachwissen für das Bundesamt für Ausrüstung, IT und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) einzukaufen. Nach der Unterrichtung des Verteidigungsausschusses am (heutigen) Mittwoch soll eine neue Ausschreibung auf den Weg gebracht werden, die Beratungsleistungen für bis zu 208 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren umfasst. Die vorherige Ausschreibung, mit der bei einer Firma 1.225 Personenjahre als externe Dienstleistung hatten eingekauft werden sollen, hatte das Ministerium im Oktober vergangenen Jahres gestoppt.

Ministeriumskreise begründeten die Notwendigkeit externer Beratungsleistungen damit, das punktuelle, passgenaue, flexible, auch kurzfristig abrufbare Unterstützung von größeren Rüstungsprojekten unverändert gebraucht werde. Dabei gehe es um Fachleute, die die Behörde nur ein Einzelfällen brauche und nicht dauerhaft einstellen könne, zum Beispiel auf komplizierte Vertragsänderungen spezialisierte Juristen. Bei manchen Projekten würden auch zusätzliche Experten gebraucht, um teure Verzögerungen zu vermeiden: Unterstützung zum Beispiel in den Bereichen Integrations-, Budget-, Risiko-, Anforderungs- Vertrags- oder Qualitätsmanagement heißt das im Ausschreibesprech. weiterlesen